Eissegeln: Laser rast über die perfekte Eisfläche – Im Norden nur ein kurzer Spaß

Schwarzes Eis

Für deutsche Eissegler ist die Situation gerade etwas hart. Hierzulande wird oft noch vor dem Betreten von Eisflächen gewarnt und in die Nachbarländer darf man nicht. In Holland gehen sogar die Lasersegler aufs Eis.

Anders als in der vergangenen Saison sorgt der aktuelle Wintereinbruch in vielen Ländern Nordeuropas für perfekte Eissegelbedingungen. Doch die schon 2020 vom warmen Wetter schwer gebeutelten deutschen Speed-Enthusiasten dürfen nur selten mit ihren Schlitten gegeneinander antreten. Die aktuellen Reisebeschränkungen haben zur Absage aller internationalen Regatten gesorgt.

Die typisch gebogenen salinglosen Masten der DN-Eisschlitten beim Caligula Cup vor Zdorkowo auf der Masurischen Seenplatte. © Caligula Cup

In der Hochburg Polen etwa wird seit drei Wochen über das Eis gerast. Die besten Piloten der Welt gingen beim Caligula Cup auf den Masuren an den Start und wie gewohnt gewann der zwölffache Weltmeister Karol Jablonski. Aber in der Flotte mit 36 Landsleuten musste er sich bei den acht Rennen mächtig strecken. Das entscheidende Überholmanöver gelang erst nach der letzten Halse und er siegte mit nur zwei Punkten Vorsprung.

Der 12-fache Eissegelweltmeister Karol Jablonski siegt auf der Ziellinie des letzten Rennens. © Caligula Cup

Die sonst üblichen internationalen Besucher blieben aus. Wenn sich etwa ein Deutscher vor Ort mit den besten Piloten der Welt hätte messen wollen, müsste er aktuell bei der Rückkehr zwei Wochen in Quarantäne.

Die Siebensitzer-Eisyacht des Caligula-Cup-Organisators auf den Masuren. © Caligula Cup

Ein 45-PS-Motor treibt den Propeller bei Flaute an. © Caligula Cup

Kurzer Spaß

Die Eissegelgemeinde im Norden hoffte auf die offizielle Öffnung der großen flachen Seen wie Steinhuder Meer oder Dümmersee. Bei dem sonnigen Winterwetter am Wochenende nutzten auch Tausende die Eisflächen für einen Spaziergang. Aber manche Eisflächen mussten geräumt werden, weil etwa auch die Corona-Bestimmungen nicht eingehalten wurden oder das Eis noch nicht freigegeben war.

Eissegeln im Norden:

Eissegel-Impression.

Sonnenuntergang am Takelplatz.

…dann kam der Schnee

Auf einigen kleineren Seen in Schleswig-Holstein fanden sich dennoch kleine Grüppchen zum Highspeedsegeln zusammen. Einige Spezialisten sprechen von den besten Bedingungen seit zehn Jahren. Sogenanntes “schwarzes Eis” eben ohne bremsenden Schnee auf der Fläche und gute Windbedingungen sorgten für Höchstgeschwindigkeiten. Aber dann kam der Schnee und Plusgrade, die am Wochenende sogar wieder zweistellig werden sollen. Damit könnte der Spaß schnell wieder vorbei sein.

Eissegeln in Friesland auf dem Pikmeer in Grou. Die DN-Schlitten-Fahrer lassen sich von der Nähe zu dem für Binnenschiffe offen gehaltenen Kanal Nije Wijtering nicht abhalten:

Tipp: Markus Kleinke

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − drei =