Everglades Challenge: Joachim “Schappi” Harpprecht zurück aus Florida – ein Toter

Abenteuer in den Sümpfen

Contender-Legende “Schappi” Harpprecht hat es nach dem 300-Seemeilen-Rennen durch Floridas Everglades gerade noch geschafft, die USA zu verlassen. Sein Erlebnisbericht ist vom Unglück eines Teilnehmers geprägt.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Everglades Challenge: Joachim “Schappi” Harpprecht zurück aus Florida – ein Toter“

  1. Ein später und wenig beachteter Bericht der Florida Coast Guard berichtet dass Sailorman’s Boot ursprünglich aufrecht gefunden wurde, und erst durch die Rotorwinde des Helikopters umgeworfen wurde. Wenn das so stimmt würde ich den plötzlichen Kurswechsel eher als Indiz für ein Überbordgehen interpretieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.