Foto Fundstück: Achim Kadelbach erinnert sich an Rolly Tasker

Elvström segelte Tasker zurück

Die Segellegende Rolly Tasker (l.) bei der FD WM 1962 in Florida. Achim Kadelbach (G-320) in Luv. © privat

Achim Kadelbach (73) vom VSaW in Berlin, viele Jahre lang einer der besten deutschen Flying Dutchman Segler und noch im vergangenen Jahr Deutscher Vizemeister im Drachen, hat das Porträt über den verstorbenen australischen Segel-Promi Rolly Tasker zum Anlass genommen, ein Foto aus alten Zeiten zu schicken.

Er schreibt an SR: “Euren Nachruf habe ich mit Interesse gelesen, denn ich habe Rolly Tasker 1960 und 62 bei Regatten kennengelernt. Und da habe ich noch ein Foto von der WM 62 in St.Petersburg gefunden. Es war damals ein echtes Erlebnis mit Boot nach Florida zu verreisen.

Rolly Tasker (KA 1) liegt auf dem Bild gut im Rennen. Ich selber wurde mit Volker Dietrich an der Vorschot (G 320) damals 6. Die beiden anderen Boote auf dem Foto waren die Brüder Jardine (K 17 ) und die `Krahn-Brother´ (H 108), Fischhändler aus Holland, jeder mindestens 1,95 m groß.

Weltmeister wurden Hans Fogh mit Paul Elvström an der Vorschot. Ihnen gelang es, in der entscheiden letzten Wettfahrt um den Sieg Rolly Tasker bis auf den letzten Platz zurückzusegeln. Ich glaube Tasker hat dann aufgegeben und seinen Streicher genutzt.”

Spenden
https://yachtservice-sb.com

5 Kommentare zu „Foto Fundstück: Achim Kadelbach erinnert sich an Rolly Tasker“

  1. Immer schön mal was von früher zu lesen, jedenfalls für uns alte Säcke. Aber der gute Herr Kadelbach hat es nie zu einer olympischen Medaille gebracht. 1960 gewann Deutschland tatsächlich eine Bronzemedaille im FD, aber das waren Rolf Mulka (heute Commodore des NRV) und Ingo von Bredow mit “Macky IV”. Nix für ungut.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 9

    • avatar Rolf Albert sagt:

      Denke aber auch…zerbrach mir grad den Kopf, wieso man von diesem Altvorderen in der FD-Klasse nix hört, geschweige denn liest in den Annalen……ganz im Gegensazt zu heute, wo zumind. der Familienname doch ab u. an in aller Munde ist, grins

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 3

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      lieber svante, da hast du recht. da bin ich wohl der “wahrheit” im netz aufgesessen. hier, hier und sogar hier. wie so was wohl zustande kommt? aber das hier ist wohl richtig. sorry… edit

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

      • avatar Carsten Kemmling sagt:

        Habe mir jetzt erzählen lassen, wie es war. Kadelbach war 1960 Ersatzmann bei den Spielen in Rom. Als Rolf Mulkas Vorschoter Ingo von Bredo erkrankte, sprang er für eine Wettfahrt ein und wird deshalb in den Chroniken ebenfalls als Gewinner der Bronzemedaille aufgeführt.

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 0

        • avatar Olli sagt:

          Ulli Libor und Peter Naumann
          1968 und 1972 je eine Olympia Medaile (Silber und Bronze)

          Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *