Historischer Klassiker Crash: “Amorita” schwimmt wieder nach Kollision mit “Sumurun”

Ach du Schei...

Der 97 Fußer "Sumurun" zeteilt den 30 Fußer "Amorita" in der Mitte. © Billy Black

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Historischer Klassiker Crash: “Amorita” schwimmt wieder nach Kollision mit “Sumurun”“

  1. avatar Marc sagt:

    Was man mit Ducktape nicht alles reparieren kann, überlege gerade wieviel Rollen man beim Eiermann für eine Millionen Dollar bekommt 😉

  2. avatar Kurt sagt:

    Ich freue mich immer wenn alte Boote kaputt gehen.solange keine Menschen verletzt werden natürlich

  3. avatar Kurt sagt:

    weiß jemand warum es so gekommen ist? ist eine wasserpost die lösung? kann ja sein das sie drüber gefahren sind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn − fünf =