Video Fundstück: Entstehung des 100-Fußers “Chrisco” bei CNB

Nein, dass ist keine Wally!

Für den SegelReporter Leser, der eigentlich schon alles hat, kommt von CNB dieser dezente 100-Fußer. Das der Feder von Purist Luca Brenta entsprungene Design besticht neben der wuchtigen Größe vor allem durch anmutige Gleichgültigkeit und einem Minimum an Funktionalität – von der Dinghy-Garage einmal abgesehen.

Der 100 Fußer “Chrisco” unter buntem Gennaker. © Nikolas Claris/Cannes

Einen zweiten und dritten Blick wert ist dagegen das Video zu den einzelnen Bauphasen dieses Carbon-Segelkolosses. Umhüllt von einem fragilen Klanggerüst besticht das 16-minütige Video durch ungewöhnliche Blickwinkel, besondere Lichtkonstruktionen und erlaubt darüber hinaus einen detaillierten Blick hinter die Kulissen des Megayachtbaus. Sehenswert oder zumindest mal durchspringen, es lohnt sich!

Tipp: Carsten Schultz handbreit Blog

avatar
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

5 Kommentare zu „Video Fundstück: Entstehung des 100-Fußers “Chrisco” bei CNB“

  1. avatar Lyr sagt:

    stimmt, das Video ist nicht schlecht gemacht. Aber zum Thema Yachtbau, fand ich das Video von Quantum : http://www.youtube.com/watch?v=SMUUTvhy57w&feature=player_embedded
    um einiges spannender. Vielleicht liegt es aber auch an der Musik! 🙂

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  2. avatar Egon sagt:

    Trotzdem cool gemacht, das Filmchen 🙂 im ersten Drittel hätte man auch das StarWars-Thema unterlegen können.
    Und das Interieur ist der Hammer (auch wenn wieder welche mäkeln werden, dass es einem Dentallabor gleicht).

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  3. avatar Thomas sagt:

    Die Chrisco liegt zur Zeit bei uns in Flensburg in der Sonwik Marina. Inkl. schickem Mercedes Transporter mit dezenter Beschriftung für die Crew.
    Hier oben in der westlichen Ostsee findet man ja nicht so häufig solche Eyecatcher wie im Mittelmeer.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  4. avatar Markus sagt:

    mittlerweile ist sie weg, aber der 40 Fuß-Container steht noch da 🙂
    weiß jemand, wem sie gehört? Das Auto kam aus Österreich…

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *