Wellenreiter: Abstürze in Tahitis Mega Brecher Teahupoo

Die Wucht der Wellen

[media id=1341 width=640 height=390]

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

6 Kommentare zu „Wellenreiter: Abstürze in Tahitis Mega Brecher Teahupoo“

  1. avatar matti sagt:

    Oh shit! Irgendwie entmutigend – aber auch schön. Danke für das Filmchen!
    Doof die Stelle, wo einer in den Kite reinsurft und sich damit sicher in den Leinen verheddern wird …
    Na, wir bleiben dran!

  2. avatar Ikarus sagt:

    ich frag mich wie viele winden man nach so einen sturz hat. das wasser ist ja an der stell wo die welle bricht sehr seicht und wenn mann dann von so ner welle unterwasser gedrueckt wird, druechts einen bestimmt mal aufm boden

    • avatar Philip sagt:

      Ich glaube die Welle in Teahupoo bricht sogar auf ein Riff/ Korallenriff !
      Schon allein, dass man von so großen Wellen eine ganze Weile in den Waschgang genommen wird ist bestimmt nicht ganz ohne!

  3. avatar Andreas Ju sagt:

    Ganz schön viel Verkehr da in so einer Welle!

  4. avatar matti sagt:

    Hier kommt einer zu Wort, ders erlebt hat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × eins =