Geisterschiff: Nach fünf Jahren taucht Tri wieder auf – Er hatte den Skipper abgewor

Wieder da

 

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

4 Kommentare zu „Geisterschiff: Nach fünf Jahren taucht Tri wieder auf – Er hatte den Skipper abgewor“

  1. avatar Paul sagt:

    Unsinkbar! Das ist doch mal eine gute Nachricht, das Boot schwimmt noch. Vielleicht kentert es schneller als ein Mono, aber wenn der Kiel abreißt, sinkt es nicht wie ein Stein. Und wenn der Skipper schon wieder einen Mehrrümpfer auf die Seite gelegt hat, muss es ja auch nicht unbedingt nur an der Bootssicherheit liegen, wenn hier von Havarien berichtet wird

  2. avatar pl_richter.altenh sagt:

    Warum will der das Wrack denn bergen? Nach 5 Jahren müsste doch alles schrott sein oder nicht?

    • avatar alikatze sagt:

      Vielleicht treibt ihn alleine der Gedanke, den Müll nicht einfach in der Gegend herumtreiben zu lassen. Schließlich könnte er selbst der nächste sein, der da im Dunkeln und bei schwerer See drüberbrettert.
      Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass man sich – sofern ein Wrack gefunden wird – drum kümmert, dass es keine Gefahr für Mensch und Umwelt darstellt. Ich kenne mich mit Versicherungsverträgen nicht hinreichend aus, kann mir aber vorstellen, dass in so einem Fall das Bergen mit versichert werden kann (und sollte bzw. muss).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 + zwei =