Gestorben: Rollo Gebhard – Legendärer Segel-Abenteurer

Inspiration für Freiheitsdrang

Rollo Gebhard ist tot. Der bekannte Segel-Abenteurer und Gründer der Gesellschaft zur Rettung der Delphine starb im Alter von 92 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls in Bad Wiessee am Tegernsee.

Rollo Gebhard

Rollo Gebhard ist gestorben. © Gebhard

Gebhard erlangte seine Bekanntheit, als er 1963 mit seiner 5,6 Meter langen Holz-Knickspanter “Solveig II” den Atlantik überquerte und besonders in den USA überschwänglich gefeiert wurde.

Seitdem konnte der lange Zeit in Bayern lebende Abenteurer, der unter anderem als Schauspieler und Platten-Verkäufer sein Leben bestritt, von Vorträgen und Publikationen über seine Erlebnisse leben. Nachdem er zweimal einhand die Welt umsegelt hatte (1967 – 1970, 1975 – 1979) galt er einer ganzen Segel-Generation als Inspiration für Entdeckergeist und Freiheitsdrang.

Dabei hatte Gebhard seine ersten Törns mit der Hansa-Jolle “Solveig I”auf dem beengten Starnberger See unternommen. Aber der wurde ihm sehr schnell zu klein. Der erste große Abenteuer-Törn führte mit dem Schiffchen von Korsika nach Tunis und danach zehn Monate lang nach Ägypten, durch den Suez Kanal und das Rote Meer.

Schon damals waren Piraten ein Problem im Golf von Aden. Beim Versuch, den Indischen Ozean zu überqueren wurde Gebhard von Piraten gefangen genommen. Er konnte nur knapp fliehen und sein Leben retten und zurück nach Aden segeln.

1983 segelte er mit seiner Freundin und späteren Frau Angelika Zilcher auf der “Solveig III” ein drittes Mal um die Welt. Das Paar ließ sich acht Jahre Zeit und berichtete ausführlich darüber. Zehn Jahr später stiegen die beiden auf ein Motorboot um und unternahmen Reisen unter anderem in Russland. Dokumentationen darüber wurden regelmäßig im Bayrischen Rundfunk gesendet.

Gebhard hinterlässt als Lebenswerk aber auch die Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD), die er 1991 gründete. Sie setzt sich besonders für die Abschaffung der zum Fang von Thunfischen eingesetzten Treibnetze und ähnlich unselektiv wirkender Fischereigeräte ein. 95 Prozent des deutschen Thunfischhandels hat sich durch Gebhards Initiative dem internationalen SAFE-Programm für “delfinsicher” gefangenen Thunfisch angeschlossen.

Ein Großer ist gegangen. Die Beisetzungs-Feierlichkeiten sollen am 7. Februar in der evangelischen Kirche in Gmund stattfinden.

Interview mit Rollo Gebhard 2010

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Ein Kommentar „Gestorben: Rollo Gebhard – Legendärer Segel-Abenteurer“

  1. avatar Wolfgang Schmidt sagt:

    Zur Zeit lese ich gerade das Buch von R. Gebhard . Gerne würde ich wissen , ob darüber auch eine DVD erhältlich ist.
    Mit freundlichen Grüßen W. Schmidt

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *