In eigener Sache

Grabufke sucht übergewichtige Bootsbauerinnen für neues SR.tv Format

Moin, Moin,

es war zu erwarten, dass der enorme Erfolg von SEGELreporter.com für Unruhe in der Branche sorgen würde. So ist ein großes Medienunternehmen an uns heran getreten, und hat uns eine Kooperation im Bewegtbildbereich angeboten. Wir haben diese Offerte gründlich geprüft und uns entschieden, auch auf diesem Gebiet tätig zu werden. Für den 1. August diesen Jahres kann ich Ihnen, werte Leser, SEGELreporter.tv ankündigen.

Analog zur Sendung „Frauentausch“ haben wir ein Format Namens „Bootstausch“ entwickelt. Begleiten Sie unsere Protagonisten, wie sie fremder Leute Yachten ruinieren – ein Mordsspaß für die ganze Familie.

Frau Saalfrank konnten wir für eine Sendung mit dem Titel „Ich oder das Boot!?“ gewinnen, in der sie kriselnde Seglerehen wieder kittet. So viel sei verraten: Da fliegen die Fetzen und nicht jede Folge hat ein Happy End.

In unserem Boulevardmagazin „Segeln-Exklusiv“ werden Sie alles über die private Seite Ihrer Segelhelden erfahren. Dort erwarten Sie Schlagzeilen wie: „Jochen Schümann und Angelina Jolie: Hochzeit?“, „Tina Lutz Drillinge?“ oder „Exklusiv: die harte Kindheit von Boris Herrmann“.

In der Actionserie „Alarm für Zollkreuzer 12“ können Sie erleben, wie sich die Kieler Förde beim Kampf gegen das Böse in jeder Folge in ein Flammenmeer verwandelt. SEGELreporter Beau Carsten Kemmling feiert in dieser Serie sein überzeugendes Debüt als Schauspieler in der Rolle des Kapitän Peter Petersen.

Ganz besonders am Herzen liegt mir übrigens das Konzept für unsere wöchentliche Gerichtsshow „Marinerichter Herbert Grabufke“. Wir haben schon einen Piloten produziert und ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ich dort die Rolle meines Lebens gefunden habe. Aus dramaturgischen Gründen haben wir in dieser Show in den Sanktionskanon die Todesstrafe aufgenommen, was ein echtes Alleinstellungsmerkmal unter den Gerichtsshows ist. Die Frage, ob man einen Marinerekruten nur deshalb aufs Schafott schicken darf, weil er auf seiner Wache eingeschlafen ist, wird sicher für Diskussionen sorgen.

Derzeit casten wir übergewichtige Bootsbauerinnen, die in einer Serie namens „Einsatz in 4 Wracks“ renovierungsbedürftige Boote aufarbeiten sollen. Sollten Sie ein geeignetes Boot – zum Beispiel eine rostige Reinke-Selbstbauruine – haben, melden Sie sich bei uns.

Und ab 24 Uhr können unsere männlichen Zuschauer leicht bekleideten Damen beim Deckschrubben zuschauen und mit diesen gegen eine geringe Telefongebühr persönlich Kontakt aufnehmen. Wenn das kein Service ist.

Ihr Herbert Grabufke

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *