“Hydroptère” greift Mega-Tri “Banque Populaire” an. DCNS gibt neun Millionen Euro

Das Dreibein will wieder fliegen

Die animierte "Hydroptère" mit neuem Branding. © l'Hydroptère DCNS

Alain Thébault, Skipper des ehemaligen absoluten Speed-Rekordhalters Hydroptère  (51,36 Knoten auf 500 Metern), hat einen neuen Hauptsponsor. Sein Rekordschiff wird von der französischen Staatswerft DCNS unterstützt, die 13000 Mitarbeiter überwiegend in der Rüstungsindustrie und Energiewirtschaft beschäftigt. Der neue Namen wird “l’Hydroptère DCNS” sein.

Kenner der Szene vermuteten schon länger, Alain Thébault könnte der Genfer See zu eng werden. Die Testphase mit dem kleineren “l’Hydroptère.ch” ist nun für ihn abgeschlossen, und die Trennung von seinem alten Sponsor Thierry Lombard vollzogen.

"Hydroptère": Immer noch das schnellste Segelboot der Welt. © G. Martin-Raget

Jetzt will der schnellste Mann der Welt auf einem Segelschiff wieder Seeluft schnuppern und segeln. “Ich glaube die Bergluft bekam mir nicht so gut, vielleicht arbeiten die Schweizer weiter an diesem Projekt. Ich werde mich wieder meinem eigentlichen Ziel widmen und Rekorde angreifen”.

Der Rekord-Gegner heißt “Banqe Populaire”

Wie kürzlich auf der boot in Düsseldorf bereits angekündigt, steht in diesem Jahr die Transpazifik-Rekord von Los Angeles nach Honolulu (4 Tage, 19 Stunden) auf dem Programm, 2013 sollen der 24-Stundenrekord (908,2 sm) und Rund Großbritannien (3 Tage, 4 Stunden), beide aufgestellt von “Banque Populaire V”, geknackt werden.

Das neue TEam für Rekorde (v.l.): Jacques Vincent, Jean Le Cam, Alain Thébault und Luc Alphand © l'Hydroptère DCNS

Ein Jahr später ist der Transatlantikrekord in weniger als 3 Tagen dran. Auch diesen Rekord von 3 Tagen, 15 Stunden hält der Mega-Trimaran. Für diese ehrgeizigen Ziele in einem 3-Jahresprogramm geht Thébault neue und zugleich alte Wege.

Das 9 Millionen-Budget wirft die älteste französische Werft DCNS in den Topf. Bereits unter dem Kardinal und Staatsmann Richelieu 1631 gegründet, ist sie mit einem Jahresumsatz von 2,5 Milliarden Eur 2010 weltweit führend im Militiärschiffsbau, aber auch stark engagiert im Bereich Jugend, Soziales und Sport.

2008 bis 2010 absolvierten 1885 Jugendliche eine Kurzausbildung bei der “Filières du Talent DCNS”. ” 300 absolvierten eine Ausbildung, 50 % konnten von der DCNS übernommen werden”, so Christophe Lachnitt, verantwortlich für die Kommunikation der Groupe DCNS und Initiator dieser Aktion.

Spenden
http://nouveda.com

Ein Kommentar „“Hydroptère” greift Mega-Tri “Banque Populaire” an. DCNS gibt neun Millionen Euro“

  1. Wir haben Ihre email vom 21.06.2012 ” Hydroptère DCNS makes it into the Pacific” erhalten.
    Please send us your email-letters.
    We have posted them in http://www.segel.de Oceanracing
    best regards
    Dr.Krumnacker
    redaktion@segel.de

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *