Im Winterlager: Großbrand am Halterner Stausee

350 Boote verbrannt

[media id=1283 width=640 height=360]Einhundert Feuerwehrleute konnten nicht verhindern, dass eine wahrscheinlich angezündete Bootshalle am Haltener Stausee vollständig niederbrannte.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

35 Kommentare zu „Im Winterlager: Großbrand am Halterner Stausee“

  1. avatar Olperer sagt:

    Wieviele von der neuen Bavaria-Volksyacht waeren da wohl reingegangen? So hat es wohl die finanziell schwächsten getroffen. Eine Spendenaktion könnten sie da mal machen…

  2. avatar Uwe sagt:

    Das Abfackeln von Bootslagerhallen soll ja angeblich seine Ursache in den stark gefallenen Gebrauchtbootpreisen haben. Hier ist ein weiteres Beispiel: http://www.kn-online.de/Lokales/Ostholstein/Feuer-in-Bootslagerhalle-von-Heinrich-Scheel-in-Orth-auf-Fehmarn-1-5-Millionen-Euro-Schaden-durch-Brand-Grosseinsatz-fuer-Feuerwehr

  3. avatar Piet sagt:

    Advent, Advent ein Böötchen brennt.
    Erst eins dann zwei dann drei dann vier.

    Und dann steht die Versicherung vor der Tür.

    (Sowas belebt die Bootswirtschaft, Traurig aber Wahr)

  4. avatar SR-Fan sagt:

    100 Feuerwehrleute bei 120 m Kantenlänge … Hoffentlich sind sie sich nicht gegenseitig auf die Füße getreten.

    VG

  5. avatar G8075 sagt:

    … und wie passten dort 350 Boote rein?

  6. avatar Heinrich sagt:

    Mein Beileid gilt den angehörigen und hinterbliebenen Eignern.

  7. avatar Alex sagt:

    Es würde mich nicht überraschen, wenn die meisten Boote Kinder- und Jugendboote waren.
    Das fände ich dann auch nur noch recht begrenzt witzig.

    • avatar Sepp sagt:

      Och Gottchen! Muß Papi halt ein neues Boot kaufen.

    • avatar digger.hamburg sagt:

      Wenn es Boote von Erwachsenen / Rentner wären das wäre es nicht so schlimm oder wie?

      • avatar Alex sagt:

        Ja Digger oder anscheinend nur Diggertrittbrettfahrer, ich mach da zwischen Vereinsbooten für den Nachwuchs und Eignerbooten schon einen Unterschied.

        Aber Leute die anscheinend nicht mit eigenem Name für ihre Idee einstehen können, werden das sicher nicht wirklich verstehen.

  8. avatar Master T sagt:

    Begrenzt witzige Kommentare hier…. Bevor man hier geistigen Dünschiss postet was dort die vielen Feuerwehr Leute gemacht haben, sollte man sich vorher mal genauer informieren was dort für Bedingungen herrschten!

  9. avatar digger.hamburg sagt:

    So Meister. Es reicht! Du postest unter meinem Namen. Das lasse ich mir ab jetzt nicht mehr gefallen. Deine IP hinterlässt Du ja.

  10. avatar digger.hamburg sagt:

    Mal ein Statement von mir zu den ganzen Kommentaren der letzten Zeit, die ich nicht gepostet habe.

    Bisher habe ich hier mitgemischt, weil es mir Spaß gemacht hat. Der vergeht mir nun langsam. Technisch ist es derzeit noch möglich, unter jedem möglichen Namen zu kommentieren. Moralisch muss man meines Erachtens ziemlich erbärmlich drauf sein, wenn man das macht. Mir vergeht bei so etwas der Spaß.

    Es gibt Hater. Das weiss jeder, der öffentlich schreibt. Manchmal gehen Kommentare unter die Gürtellinie. Auch damit kann ich durchaus umgehen. Ich teile aus, vertrage aber auch eine Menge.

    Derjenige, der das hier seit einiger Zeit durchzieht, hat aber eine Grenze überschritten. Und das tut er wissentlich. Du darfst hier gerne Deine Meinung kundtun. Du hast sogar den Vorteil, das im Gegensatz zu mir gänzlich anonym zu machen. Dafür kann man sich Pseudonyme ausdenken. Einen bereits besetzten Namen zu nehmen, ist unter aller Sau. Und sehr sehr feige.

    Das macht nun keinen Spaß mehr.

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      das scheint ein gezielter angriff auf die person von digger im speziellen und die offenheit dieses forums im allgemeinen zu sein. falls es sich nur um einen spaßvogel handelt kann das jetzt unterlassen werden. wir haben wirklich gelacht, toller spaß. 🙁

      • avatar Christian sagt:

        bin sehr dafür, die Kommentarfunktion bei SR nur noch nach vorheriger Anmeldung und mit einem definierten, eindeutig zugeordneten Nickname freizugeben. Unter meinen (zugegebenermaßen nicht seltenem) Namen posten auch mindestens drei Leute. Das verdirbt mir den Spaß.

        Außerdem ist dringend eine Qualitätsoffensive nötig, in den letzten Monaten wird hier bei SR ein Schrott bei den Kommenatren gepostet, dass es einem schon beim Lesen den Spaß verdirbt. Man schaue sich nur den Thread oben an, wo Leute ohne Bezug auf irgendwelche Fakten Vermutungen anstellen über Versicherungsbetrug. Unseriöser geht es nicht.

        Carsten und Andreas, hier muss leider was Einschneidendes passieren, und zwar lieber früher als später.

        • avatar SR-Fan sagt:

          @Christian:
          Ja, dann hat das “Plagiat” ja offensichtlich erreicht, was er/es wollte.

          @Digger (Original):
          Ich denke mal, die “Idee” vom Namens-Hijacking ist im Rahmen Eurer neuen Clubmitgliedschaft entstanden. Hier wurde ja der Wunsch diskutiert, dass man sich dann “seinen Namen” sichern könnte. Ich hätte jetzt allerdings auch gedacht, dass zumindest die Redaktionsmitglieder blockiert sind?

          @Carsten Kemmling:
          Schließ mich dem Aufruf an! Gerade bei einer Person, die irgendwie “in der Öffentlichkeit” steht, bzw. bekannt ist, geht das überhaupt nicht.

          Bzgl. der „Qualität“ der Beiträge – besonders in diesem Thread. Grundsätzlich gibt es immer noch ne Meinungsfreiheit – auch bei Internetbeiträgen.
          Im verlinkten Artikel wird übrigens auf Untersuchungen der Kriminalpolizei verwiesen.
          Bzgl. der Anzahl der Feuerwehrmänner, wäre es durchaus mal interessant, wie sich das verteilt. Die Zahl mal zu hinterfragen und nicht alles zu fressen, was einem von der Presse vorgesetzt wird, sollte aber auch hier möglich sein! Wenn das so ne abstruse Frage ist, könnte sich ja ein Kenner der Szene mal erläuternd dazu äußern, wie sich das zusammensetzt (übrigens sind es im verlinkten Artikel nur noch 70). Sich über so etwas zu echauffieren ist natürlich einfacher/billiger …
          Die Kommentare bzgl. des Sachschadens finde ich persönlich auch jenseits jeglichen Geschmacks, vermute aber, dass sie daraus resultieren, das jeder von nem umfangreichen Versicherungsschutz ausgeht (ansonsten wäre das ja nur gehässig).

  11. avatar Klaus sagt:

    Ich habe selten so viel Scheixx gelesen, wie in den Kommentaren zu diesem Bericht. Hier muss sich tatsächlich etwas ändern, damit SR nicht auf BLÖD-Zeitungsniveau abrutscht. Namentliche Anmeldung mit eindeutigem und nicht von anderen verwendbarem Nick müssen so rasch als möglich kommen.

    • avatar SR-Fan sagt:

      So, und jetzt teilst Du uns Hinterweltlern bitte noch mit, was die Beitragsqualität mit dem Anmeldeprozess zu tun hat. Nur weil man alles nachplappert, wirds ja nicht richtiger.

      Kleiner Tipp:
      Willst man anonym bleiben, ist der Aufwand nur geringfügig höher ob mit “namentlicher Anmeldung” oder ohne – der Kasus knaxus ist die Verschleierung bzw. Nichtverschleierung der IP.

      Will man Qualität, kommt man um eine entsprechende Zensur und die “Moderation” des Forums nicht herum. Letztlich muss die Funktion aus rechtlichen Zwängen sowieso vorhanden sein – sie ist nur bei den Mitglieder nicht gerne gesehen. Ich persönlich denke aber, dass die sichtbare(!) Löschung eines Beitrags mit einer Begründung ein gutes Regulativ ist.

      VG

      • avatar Hobby-Regatteur sagt:

        Und wer soll das wann machen?

        Sorry, diese (urdeutsche?) Idee finde ich gar nicht gut.
        Nicht nur wegen des Aufwandes. Nicht nur weil der Betreiber der Webseite dadurch auch inhaltlich verantwortlicher wird.
        Sondern grundsätzlich.

        • avatar SR-Fan sagt:

          Ja, grundsätzlich halt…

          Spaß beiseite. Ein Forenbetreiber ist sowieso mitverantwortlich und muss ggfs. auf hetzerische, werbende oder andere rechtlich bedenkliche Inhalte reagieren können (z.B. Urheberrecht). Der personelle Aufwand ist natürlich vorhanden – allerdings wird das ab einer gewissen Forumsgröße sowieso nicht ausbleiben.
          Wenn z.B. die “falschen” Digger-Beiträge mit entspr. Kommentar gelöscht werden, wird dem Spaßvogel schnell die Lust vergehen.

          VG

  12. avatar hanseatic sagt:

    Über Niveau hin oder her kann man offenbar bestens streiten. Viele der obigen “niveaulosen” Kommentare kommen offensichtlich auch noch von “Postern” die sich häufig in den Kommentaren zu Wort melden und dies durchaus auch fundiert zustande bringen können. Deshalb jedoch gleich “Wir brauchen ein Gesetz!” oder “Carsten soll zensieren!” zu rufen ist leider so typisch wie auch hilflos und sicher nicht besonders zielführend. Besser wäre es – meines Erachtens – die Kommentatoren rissen sich beim Kommentieren mal ein wenig am Riemen! Wenn das Kommentar-Niveau nämlich dauerhaft auf das einer oft erwähnten Zeitung abgleitet, werden auch die niveaulosesten Kommentatoren bald ihren Spass an den Kommentaren in diesem, von uns allen doch geliebten, Fachmedium verlieren. Klar? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + dreizehn =