J Class: “Topaz” für deutschen Eigner – 42,62 Meter Paine Design mit längster Wasserlinie

Edel-Renner

In Holland ist die neue J Class Yacht “Topaz” vom Stapel gelaufen. Sie erweitert die zurzeit schwimmende Flotte auf acht Schiffe. Der Eigner kommt aus Deutschland.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „J Class: “Topaz” für deutschen Eigner – 42,62 Meter Paine Design mit längster Wasserlinie“

  1. avatar Schulz sagt:

    Tolle Yacht!
    Super Design. Auch von der Farbwahl !.Zeitlos….
    Dagegen sieht ja das ,,Schlachtschiff” das letztens aus Kiel ausgelaufen ist schlimm aus.

    Ich denke, wenn die Crew langsam immer mehr sich Einsegelt mit dem neuen Boot und die Trimmung weiter verbessert wird kommt die Geschwindigkeit von allein..man benötigt eben etwas Zeit. Ist ja bei unseren kleinen Booten zu Hause auch so!
    Interessant ist, das der Innenausbau im Stil der 30er Jahre gewählt wurde und kein neumodischer Palast Kitsch montiert wurde. Bilder davon kann man bestimmt ja mal in der Zukunft sehen…
    Sollte der Eigner ein seriöser Unternehmer sein und anständiger Steuerzahler ist Ihm das Schiff absolut zu gönnen.
    Gibt bestimmt bald tolle Bilder von Topaz und Co auf Bermuda. Hoffe, Ihre J Schwester Endeavour ist auch dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.