Jüngste Weltumseglerin: Jessica-Watson-Story bei Netflix – Vom Frachter überfahren

Erst kam die Kritik, dann der Orden

Die Australierin Jessica Watson segelte 2009 mit 16 Jahren als jüngster Mensch einhand nonstop um die Welt. Ihre Geschichte wird nun auf der Leinwand wieder lebendig.

Teagan Croft spielt Jessica Watson in True Spirit. © Cr. Julian Panetta/Netflix 2023

Jessica Watson verließ im Alter von nur 16 Jahren am 18. Oktober 2009 Sydney mit ihrer “Pink Lady”  und umsegelte in 2010 Tagen nonstop die Welt. Ihre Reise wurde von vielen Australiern umjubelt. Tausende Fans begrüßten sie bei ihrer Ankunft im Sydney Harbour.

Während ihre Weltumsegelung wegen einiger fehlender Meilen nicht ganz den Statuten entsprach, spielte das für ihre Fans keine Rolle. Es gab auch nicht die großen Diskussionen, wie bei der Holländerin Laura Dekker, die durch Gerichtsentscheidungen verzögert und erst im August 2010 14-jährig eineinhalb Jahre lang die Welt umsegelte – allerdings mit zahlreichen Stopps. Watsons Leistung wurde offiziell vom Staat mit dem Orden Order of Australia Medal (OAM) ausgezeichnet, der für “außerordentliche Dienste” verliehen wird.

Jessica Watson skipperte 2011 mit einer Jugend-Crew beim Sydney Hobart Race. © Another Challenge

Watson wuchs als Tochter einer Ergotherapeutin und eines Immobilienmaklers mit drei Geschwistern auf. Die Eltern verkauften 2004 das Haus

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Jüngste Weltumseglerin: Jessica-Watson-Story bei Netflix – Vom Frachter überfahren“

  1. avatar Kolja sagt:

    es muss 210 Tage und nicht 2010 Tage heissen 😉

  2. avatar Brigitte Schwarzmeier sagt:

    Ich würde unter keinen Umständen meine 16jährige Tochter über 2000 Tage zur wektumsegelung lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.