Jüngstensegeln: Erster Foiler für Kinder – abheben mit 25 kg Ausreitgewicht

„Flügel“ für die Jüngsten

Das musste ja kommen! Der Neuseeländer Dan Leech (Leech Yachts) hat einen 2,4 m kurzen, Waszp-ähnlichen Foiler-Prototypen gebaut, der in Kürze in Serie produziert wird.

Sieht so die seglerische Zukunft unserer Opti-Kids aus? © leech

Der Clou: Der 2,4 m kurze F8 ist der erste Foiler für Kinder! Mit einer Segelfläche von 4,2 qm ist der F8 speziell für Leichtgewichte von 25 bis max. 55 kg konzipiert. Der Prototyp ist mit Doyle-Folien-Segeln ausgestattet und hebt mit entsprechend leichtem Ausreitgewicht bereits bei 8 kn Windstärke ab. 

Verdammt stolz: F8-Pilot Will mit Helm © leech

Derzeit segelt Leech’ Sohn Will den F8-Foiler vor Christchurch ein. Der 30 kg leichte 11-Jährige hatte gerade seine vierte Saison im Optimist beendet, als es „Zeit für mehr Action“ wurde. Also „schneiderte ihm Daddy einen Foiler auf den Leib“. Auf der Leech-Facebook-Site zeigt Will, dass er bereits bei seinen ersten Versuchen abhob. Das Boot foilt offenbar sehr stabil, verzeiht auch kleinere Steuer-Fehler und ist nach der Kenterung von den Kids problemlos wieder aufzurichten. 

Besonderen Wert hat Daddy Leech – alle Opti-Eltern werden das auf Anhieb verstehen – auf leichte und rasche Auftakelung gelegt. Angeblich ist der F8-Foiler mit dem unverstagten zweiteiligen Mast in fünf bis zehn Minuten „ready to sail“ – ohne dass sich die „Alten“ darum kümmern müssen. 

Mal eben schnell nach der Schule eine Runde “abheben” © leech

Mittlerweile haben sich auch schon leichtere Waszp-Seglerinnen auf den F8 gesetzt und waren von dessen Segeleigenschaften begeistert. 

Obwohl das empfohlene Körpergewicht, dem eines Optimistenseglers entspricht, sieht Leech den kleinen Flieger nicht als direkte Konkurrenz zum Jüngstenboot, sondern eher als Ergänzung. Er empfiehlt potenziellen F8-Seglern etwa drei abgeschlossene Saisons im Optimisten, bevor sie sich mit dem Foiler beschäftigen. Ob man damit die Segel-Abbrecher-Quote der Jüngsten senken kann?

Zum Preis macht er allerdings bisher keine Angaben. Von ihm dürfte der Erfolg abhängig sein. Stellt sich nur die Frage: Mit welchen Drogen beruhigt man die Trainer solcher F8-Trainingsgruppen, wenn ihnen die Kids mit 12-15 Knoten Speed um die Ohren rasen? 

Facebook F8

Doyle setzt die Segel für die angehende Serienproduktion © doyle sails

Ein Kommentar „Jüngstensegeln: Erster Foiler für Kinder – abheben mit 25 kg Ausreitgewicht“

  1. avatar uws sagt:

    Es gibt noch einen Foiler für Kinder, Jugendliche und leichte Erwachsene: die NIkki !
    Bereits seit 2019 serienreif auf dem Markt und von Optisegeln getest und für gut befunden 🙂
    Es gibt verschiedene Riggs dafür, aktuell ein 5,5er und ein 6,5er. Ein kleineres ist in Entwicklung…

    Mit dem 6,5er ist die Nikki in der Foiling School im Einsatz und begeistert Optsegler gleichermassen wie bei etwas mehr Wind sogar mich mit fast 70kg! ein absolut cooles Teil, probiert es aus!
    Und für die Eltern oder Segler bis 100kg ist die grosse Schwester Skeeta im Einsatz.

    Viele Grüsse, Yo

    http://www.Foiling-School.com

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *