Jules Verne Trophy: In 40 Tagen um die Welt – Wie Gitana um den Globus foilen will

"Fliegen bringt Sicherheit"

Im November will der Maxi Edmond de Rothschild die Leinen loswerfen und in weniger als 40 Tagen um die Welt rasen. Das jüngste Video zeigt, wie stabil er inzwischen fliegt.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Jules Verne Trophy: In 40 Tagen um die Welt – Wie Gitana um den Globus foilen will“

  1. avatar DocB sagt:

    …und wie sieht das bei 5m Welle aus?

    • avatar Olli sagt:

      Die Frage drängt sich auf. Wir können aber davon ausgehen, dass sie diesen Fall in der Entwicklung des Bootes nicht ausgeklammert haben. Aller Voraussicht nach wissen die Franzosen, daß auf dem Ozean auch mal Welle sein kann. Daß Routing wird aber (ähnlich wie bei den Imoca) die Wellenprognose sehr viel gewichtiger bewerten als das vor 10 Jahren gemacht wurde. Mehrrümpfer fuhren ja schon immer in glattem Wasser am schnellsten, nun ist der Unterschied aber wichtiger.
      Trotzdem wird das riesige Gefährt auch bei Welle schnell sein. Auf die Dronenbilder bin ich sehr gespannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.