Kieler Woche Plakat: Wahrlich “Raum für Interpretationen”

Noch nie so blau

Das ist es also. Das Plakat, das die Kieler Woche bewerben soll. Hmm. Blaue Quadrate auf blauem Grund. Hmm. Was wollen uns die Künstler damit sagen?

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

7 Kommentare zu „Kieler Woche Plakat: Wahrlich “Raum für Interpretationen”“

  1. avatar Jörg sagt:

    Der Designer hatte wahrscheinlich nur kurz ne digitale Bildstörung….
    Ist nach einem Jahr vorbei – und das geht schneller als man denkt – so what 🙂

  2. avatar Paul B sagt:

    Zitat facebook: “Oder seht ihr was, was ich nicht sehe?”
    na schau Dir die Jury an, die kennt alle Facetten von blau, die war doch schon vor der Beratung hackenstramm!

  3. avatar Alex sagt:

    Mit blick auf die anderen Vorschlägen, so schlecht ist die Wahl dann auch nicht.
    Man hat halt das Möglichste raus geholt 😉

  4. avatar Sven 14Footer sagt:

    Ja, man wünscht sich, dass besonders die hellen Blautöne zur Kieler Woche gehören könnten. (Blauer Himmel, blaues Wasser)
    Das Plakat soll doch nicht in die Kunstgalerie und den geneigten Besucher zu Interpretationen und längeren Betrachtungen anregen sondern das Volk und die Segler anwerben und 2015 nach Kiel zu kommen.
    Ja klar, wenn ich das Plakat sehe, sag ich sofort: Da muss ich nächstes Jahr hin und mitsegeln bei soviel blau. Vielleicht kann ich dann auch die Ergebnisliste für mich positiv interpretieren.
    Genug oder schon zuviel Gedanken zu diesem Plakat (und auch der Kieler Woche 2015?)

  5. avatar Jonas sagt:

    Diese Aufregung…mein Gott..sind doch schöne Blautöne! Ich kann mir zu jedem Blauton einen geilen Segeltag vorstellen, an dem Man diesen blauen Gesammteindruck kriegen könnte..und damit hat das Plakat für mich das getan, was es tun soll. Nächstes Mal gibts dann bestimmt einen Ölschinken für die, denen es nicht gefallen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − sechs =