Kite Stunt: Zwischen Wasser und Luft

Drei am Drachen

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Kite Stunt: Zwischen Wasser und Luft“

  1. avatar WB sagt:

    Keine Ahnung was die Jungs da in Table View geraucht haben, aber bei dem Stunt haben sich schon einige final ‘in den Himmel ‘ verbschiedet. Wir haben in der Anfangszeit auch jeden Scheiß damit versucht, es aber gelassen als aus unserm Bekanntenkreis jemand sich das Genick gebrochen hat ,weil er versucht hatte den Stunt an der Hängerkupplung seines Autos zu machen.

  2. avatar Timaru sagt:

    Was man hier halkt nicht sieht ist, dass das 3 der aller krassesten Kiter momentan sind. Die haben es wirklich drauf UND sind zu professionell, als dass sie das ohne hinreichende Planung durchziehen würden.

    Glaube nicht, dass da exorbitant mehr Gefahr bestand, als bei hohen Sprüngen bzw dem Sport generell.

    Aber sau geile Kiste!

    Ach ja, bei Vimeo mal nach Hidden Lines gucken. Auch mit den 3 und sehr sehenswert!

  3. avatar Ketzer sagt:

    Boah, geil und jetzt aber bitte zu zehnt! Jakobsleiter nannte man das dann früher bei den Drachen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.