Kitetender: Das Boot am Drachen – bald mit Foils

Drachenflugboot

Der holländische „Kitetender“ ist gesellschaftsfähig geworden. Immer mehr Segler begeistern sich für die „Jolle, die am Drachen hängt“. Erste Foil-Version soll mit Crowdfunding finanziert werden.

Im Prinzip treffen hier mal wieder zwei Welten aufeinander und profitieren gehörig voneinander. Man nehme: eine Jolle (Tender), befestige daran einen Drachen (Kite), bediene das Ganze zu zweit (eine(r) steuert die Jolle, der/die andere den Kite) und schon sind Geschwindigkeiten über 20 Knoten möglich. Und zwar im klassischen Gleit-Modus.

Kitetender, Foils, Drachen

Die Foils sollen auch breitenverstellbar sein © kitetender

Logische Schlussfolgerung: Was soll das erst auf Foils werden?

Solche oder ähnliche Gedanken müssen sich die holländischen Kitetender-Segler um Erfinder Peter Renssen und Designer Peter Schermer gemacht haben, die nun auf ihrer Website mit einem Crowdfunding-Projekt den ersten Kitetender auf Foils finanzieren wollen.

Dabei soll sogar auch (erstmals?) eine technische Foil-Neuerung auf Monohulls zum Einsatz gebracht werden: Die Foils sind breitenverstellbar, um den Krängungsimpuls zu reduzieren.

Roland Gäbler: “Wird die Segelwelt erobern!”

Im Sommer wurden die Kitetender auch während der Kieler Woche getestet. Unter anderen segelte kein geringerer als Multihull-Spezialist Roland Gäbler die „Jolle am Drachen“ und zeigte sich höchst begeistert. Auszüge aus seinem Bericht:

„Wir fahren seit rund 15 Jahren mit einem Kite-Buggy an den Stränden der Nordsee- und Atlantikküste. So lag es nahe, dass wir es auch auf dem Wasser ausprobieren müssen. Jetzt hatten wir die Chance auf der Kieler Förde – 30 Minuten Training haben übrigens gereicht und wir flogen über das Wasser.

Kitetender, Foils, Drachen

Sogar Sprünge sind mit dem Drachenflugboot möglich © kitetender

Mit dem Kitetender ist wirklich ein schlüssiges Konzept gekommen. Daraus wird sicher eine neue Trendsportart entstehen sowie auch Fun- und Race-Events. Der Kitetender bringt das Segeln mit Lenkdrachen auf Booten in einer professionellen Weise zusammen. Es ist relativ leicht zu erlernen und die Idee, es zu zweit an Bord erleben zu können, ist auch interessant. Der Kite-Lehrer kann bei den ersten Versuchen direkt an Bord mitfahren, so ist praktisch ein 1:1 Coaching möglich. Schneller kann man das Kiten auf dem Wasser nicht erlernen. Ein neuer Action- und Funsport ist auf dem Weg, die Segelwelt zu erobern!“

 

Kitetender

Länge: 4,40 m

Breite: 1,40 Meter

Gewicht: 85 kg

Vakuum-Sandwich

Preis: auf Nachfrage (ca. 6.000 Euro)

Website

Crowdfunding

 

Spenden

8 Kommentare zu „Kitetender: Das Boot am Drachen – bald mit Foils“

  1. avatar Christof sagt:

    85 kg wiegt das Teil? Aus dem Gewicht kann man zwei davon bauen….

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  2. avatar knallgäu sagt:

    Hält das so ein Kite auf dauer aus?
    Die sind ja nicht für so viel Anhägeast konzipiert oder?

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  3. avatar Backe sagt:

    Danke, ich warte dann noch ein bisschen, bis das Kite-Kit für das handelsübliche 2,5m-Tender-Schlauchboot kommt. Dann aber gerne mit Sitzschale und Fußsteuerung für den Einhand-Betrieb.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  4. avatar jonathan sagt:

    Darf man damit nur in Kitesport-Zonen fahren? Oder ist das ein Segelboot?

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

    • Hi all, thanks for all replies.

      Kitetender is technically a sailing boat.
      Single handed with footsteering gets difficult above 15 knots of boatspeed, as steering is substantial precise at higher speeds and needed to co work with the kitepilot to keep the kitetender flat, where it gets its highest speed.
      The Kitetender is sandwich vinylesther build and weighs 85 kilo. Conformable to CE norm C coastal waters. We tried to construct a kitetender lighter, but at higher speeds, it doen’t feel solid anymore. Of course you can construct it with Carbon, but the price to pay wiill rise substantial. Best regards, Peter Renssen http://www.kitetender.nl

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

      • avatar Fiete sagt:

        Hello Peter,

        Thank you for the infos.
        Can you tell us maybe also more about the bigger Kitetender version “Kitetender 1010”
        Is this only a design projet or will there be a prototype in the near future?

        Thanks

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

        • Hi all,

          The Kitetender 1010 is for now still a concept. ‘
          As all techniques and parts are available, we definitely can built the Kitetender 1010.

          Trailer
          Most important is that it is trailerable, so you can take it for holidays and you do not need any antifouling and its maintenance.

          We only need a couple of clients to start.

          Peter Renssen

          Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *