Lago 26 Foiling: Zweimal Mastbruch – Rückschlag für den fliegenden Jollenkreuzer

"A bisserl was explodiert"

Eigentlich wollte das Canditate Sailing Team mit dem gepimpten Lago 26 Jolli Mitte Juni  den ersten Regatta-Test absolviert haben. Aber zweimal kollabierte das Rigg in voller Fahrt.

Die Foil-Version des ohnehin schon schnellen Jollenkreuzers Lago 26 ist “mehr als nur eine Schnapsidee”, wie Konstrukteur und Olympia-Legende Hans Spitzauer aus Österreich bei SR bestätigte. Aber die Pläne des Teams, das sich durch einen großen Teil des aktuellen Olympiateams unterstützen lässt, sind erst einmal abrupt gestoppt.

Lago 26, Foiling

Abheben trozt vier Mann an Bord. © Jóka Gémesi

Bei einem ersten Training auf dem Plattensee war der Mast gebrochen, nachdem Spitzauer möglicherweise das Achterstag zu stark durchgesetzte hatte. Die Österreicher konnten den Schaden relativ schnell beheben. Aber bei einer weiteren Testfahrt kollabierte das Rigg erneut.

Wie der Spargel knickt:

Nacra 17 Olympia-Bronze-Gewinner Thomas Zajac erklärt: “Full Speed auf der Vorwind ist ein bisserl was explodiert.” Offenbar sei die Struktur einer Saling gebrochen, und danach auch der Mast. Aber der Speed-Spezialist ist weiterhin von dem Potenzial des Schiffes überzeugt. Bei 15 Knoten Wind habe man im Test 25 Knoten Speed erreicht. “Das ist schon gewaltig”.

Lago 26, Foiling

Die Lago26 aus der Drohen-Ansicht mit dem ausladenden DSS-Foil auf dem Balaton. © Jóka Gémesi

“Es kann funktionieren”, ist auch Dieter Schneider überzeugt, der Gründer von Candidate Sailing. Man müsse nur mehr Stabilität für die Trapezsegler erreichen, damit sie kontrollierter auf der Kante stehen können. Spitzauer ist die Enttäuschung anzusehen als er erklärt: “Mastbruch Nummer zwei. Diesmal ist es glaube ich kein Konstruktionsfehler, sondern einfach zu schwaches Material.” Die Auftritte bei den ersten Langstrecken-Regatten fallen erst einmal aus.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *