Langfahrt: Wie sollte die Yacht für den langen Törn aussehen?

Die ideale Langfahrtyacht

Unser Autor Carl Victor segelte in den letzten Jahrzehnten viele verschiedene Yachten. Auf kurzen, aber auch langen Törns. Aus seiner Erfahrung heraus hat er einige Punkte festgehalten, die ein Schiff für Langfahrt mitbringen sollte.

Das Golden Globe Race 2018 hatte zur Vorraussetzung, dass nur klassische Langfahrtschiffe teilnehmen durften © Golden Globe Race

Komfortabel, seetüchtig, sicher, gute Segeleigenschaften und weitere Attribute soll sie haben. Doch gibt es diesen Typ der ‚idealen Langfahrt­yacht’ überhaupt? Einst galten stäbige Langkieler, allen voran Spitzgatter vom Typ Colin Archer als ideale Schiffe, um Ozeane zu überqueren. Doch dann ging die Tzu Hang 1956 und 1957 in den hohen südlichen Breiten des Pazifiks zweimal über Kopf, und Moitessiers Joshua hätte beinahe das gleiche Schicksal ereilt. Nun dämmerte manchem, dass Schiffe, die über ihre Kiele ‚stolpern’ können, vielleicht doch nicht halten, was ihre hohe Verdrängung verspricht. In der Neuauflage des Golden Globe Race 2018, das nur auf Langkielern ausgetragen wurde, kenterte ein Großteil der Teilnehmer durch.

Kurzkieler scheinen auf See Allroundschiffe zu sein. Bei dem hohen Standard des Yachtbaus, kann man heute sagen, dass sich wohl jedes Schiff von der Stange – sei es nun neu oder gebraucht, aus GFK, Alu oder Stahl – für das Fahrtensegeln eignet. Meist bedarf es, je nach Fahrgebiet und der Dauer der Reise, nur weniger Ergänzungen und schon hat man sein ‚ideales’ Fahrtenschiff.

Allures 40.9: Aluminium gilt für einige als das Rumpfmaterial für lange Reisen © Francois van Malleghem

Das Schiff

Die erste Frage lautet: „Wie groß muss mein Schiff sein?“ Lange Reisen wurden schon mit Booten unter sieben Metern unternommen. Wer jedoch auf einen minimalen Komfort nicht verzichten möchte, der für die meisten Segler

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Langfahrt: Wie sollte die Yacht für den langen Törn aussehen?“

  1. avatar Martin Köb sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Ich befasse mich mit der Anschaffung einer gebrauchten Alu Reinkeyacht 12S mit Twinkiel für eine dreijährige Blauwasserreise. Was mir hier etwas Bauchweh bereitet, ist das wiederaufrichtende Moment bei einer evtl. Durchkenterung…. Gibt es hierzu irgendwelche offizielle Werte. Auf der Homepage von Reinke heißt es lediglich, dass die Schiffe sehr sicher und seegängig sind – würde aber gerne detaillierte angaben hierzu haben.

    Vielleicht könne sie mir hier weiterhelfen – herzlichen Dank im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen
    Martin Köb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.