Liegeplatz-Suche: Live-Map beim SCE

Das Ende der Parkplatzsuche?

Was ist eines der größten Ärgernisse beim Segelurlaub? Boxen suchen und finden. Wer sich beim Einlaufen in einen Hafen nach einem schönen Segeltag auf Liegeplatz-Suche begeben muss, ist genervt wie beim Parken in der Innenstadt. Nicht in Eckernförde.

Die freien Liegeplätze sind in Eckernförde mit einem grünen Punkt gekennzeichnet. © SCE

Der Segel-Club Eckernförde (SCE) bietet seit dieser Saison einen neuen Service für Gastlieger an.  Die freien Liegeplätze im Yachthafen werden auf einer „Live Map“ angezeigt, die per Mobiltelefon aufgerufen werden kann.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Liegeplatz-Suche: Live-Map beim SCE“

  1. Sven 14Footer sagt:

    Liegeplätze vorbuchen: Dann buchen doch die ganz Schlauen in 3 oder 5 relevanten Häfen und viele Boxen bleiben Nachts leer.

  2. PL_detlef.hoepfner sagt:

    Wenn schon mal alle dran denken würden, ihre Schilder rot/grün richtig umzuklappen …

    • PL_mail037 sagt:

      Es gibt leider Häfen, wo die rote Schilder festgenagelt werden und nur sehr begrenzte Zahl für die Gäste verfügbar ist. Ein Paradebeispiel ist City Marina Stralsund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert