Malheur im Hafen: 45 Fuß Stahlyacht versinkt

Plötzlich weg

Schwupps, weg ist sie die 45 Fuß Stahlyacht in Cornwall.

Was muss das für ein erstaunlicher Anblick am frühen Morgen im Penzance Harbour (Cornwall) gewesen sein. Das Eignerpaar einer 45 Fuß Stahl Yacht wollte sich wieder an die Arbeit am längsseits liegende Schiff machen, da ragte nur noch ihr Mast aus dem Wasser.

Niemand war an Bord, berichtet ybw. Das Paar selber wohnt auf dem Schiff nebenan. Der Grund für den Untergang kann nur vermutet werden. In der Nacht wehte es mit acht Windstärken und dabei soll sich ein Schlauch gelöst haben, der an Bord eine Waschmaschine mit Wasser versorgt hat.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

3 Kommentare zu „Malheur im Hafen: 45 Fuß Stahlyacht versinkt“

  1. avatar T.K. sagt:

    Mann oh mann, wenn die auf dem “nebenan” liegenden Seelenverkäufer gewohnt haben, wie sah denn dann die gesunkene Stahlyacht erst aus? Da wundert mich nix mehr….

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  2. avatar wm sagt:

    Das war wohl Selbstmord.Neben so einem Schrotthaufen hält’s doch niemand lange aus.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 2

  3. avatar Capitan Futuro sagt:

    und wieso wissen sie das mit dem Schlauch für die Waschmaschine? Die haben doch nicht etwa selber ……

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *