Mastbruch: Corona zum Trotz – Wikinger lassen sich das Segeln nicht nehmen

Rigg-Kollaps

Corona ist selbst im norwegischen Stavanger, einer der nördlichsten Städte Europas angekommen. Aber das hindert die Wikinger nicht daran, aufs Wasser zu gehen. Mit brachialem Ausgang.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Mastbruch: Corona zum Trotz – Wikinger lassen sich das Segeln nicht nehmen“

  1. avatar Seilor sagt:

    Toll … bitte mehr davon! Gibts nicht auch etwas mit Verletzten und Blut?
    Das ist doch hier die Seite „die 100 gefährlichsten Segelbootunfälle“?

    • avatar MAUERSEGLER sagt:

      …kann Dir gerne ein paar Bilder aus dem Wattenmeer schicken: trockengefallene Boote strahlen vielleicht die Ruhe aus, die Du suchst.

  2. avatar T.B. sagt:

    Find ich jetzt ok das Vid. Haben die ja schließlich selbst eingestellt.
    Ich finde es wichtig, beim Segeln seine Grenzen zu erfahren. Oder eben bei anderen zu sehen wo die liegen.

    @BOne Segler: Ich hab mal gehört, das zu BL – Zeiten bei Starkwind der Gen bei der BOne manchmal verboten wurde? Ich ´bin nur selten BOne gefahren, hab aber obzwar des fehlenden echten Achterstags (das vorhandene ist nur zum trimmen?) immer ein mulmiges Gefühl gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 1 =