Mastbruch: Wenn in voller Fahrt der Spargel von oben kommt – Hauptsache die GoPro lief

"Wir haben nicht aufgehört, zu lächeln"

Bei der Charleston Race Week in den USA (SR-Bericht von 2018) wird eine Melges 24 im Glitsch entmastet. Der 14-jährige Vorschiffsmann berichtet von dem Schock-Erlebnis.

Dylan Flack segelt seine erste Regatta mit einem Sportboot. Bei der Charleston Race Week 2019 gehen 35 Melges 24 an den Start. Seine Crew erwartet nicht viel, möchte vor den Club-Kollegen aus Stonington in Connecticut liegen.

Beim letzten Rennen gehen beide Boote fast gleichauf um die Luvtonne. Flack Junior liegt mit seinen Freunden knapp hinten, aber bei den Kollegen klappt das Gennaker-Setzmanöver schlecht.

Mastbruch, Melges 24

Melges 24 Mastbruch in voller Fahrt

“Sie mussten den Kite wieder bergen wegen eines Problems mit den Schoten”, schreibt der Youngster auf der Team-Seite. Sein Boot zog vorbei. “Das war ein großer Sieg. Ich schrie, ‘Wenn wir keinen Mist machen, schaffen wir es.”

Die Melges glitschte schneller und schneller. Das Speedometer erreichte 17.2 Knoten. “Dann knallt es. Und nochmal, und nochmal. Bevor wir es richtig fassen konnten, lagen Fock, Spi und Groß im Wasser. Unser Mast war in drei Teile gebrochen.”

Ein Schock für Flack. Aber dann nahm er das Geschehen locker. “Auf dem Weg in den Hafen hörten wir, dass meine Mutter auf dem Motorboot nicht nur den ganzen Vorfall gefilmt hatte, sondern auch Crewmitglied Baxter Menzies. Er trug die ganze Zeit seine GoPro auf dem Kopf!

Das war die beste Information des Tages. Wir wussten, dass daraus etwas Gutes entstehen würde. Wir (oder zumindest ich) hörten nie auf zu lächeln, obwohl wir wussten, dass wir gegen unsere Teamkollegen um zwei Punkte verloren hatten. Das war einer der verrücktesten Tage meines Lebens.”

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *