Masten abgesäbelt: Oldtimer kracht gegen Brücke – Praxis-Lehrstunde für Nautik-Studenten

Banger Blick nach oben

Der wird doch nicht? … Das könnte wirklich knapp werden. Doch, er macht es. Hebel auf den Tisch, unter der Brücke durch. Ob er den Blick nach oben bewusst vermeidet? Ob er sich auf einem Motorboot wähnt?

Fragen über Fragen. Wie ist es zu dem Crash gekommen, der dem spanischen Schulschiff der baskischen Universität UPV/EHU die Mastspitzen kostete? Hat der Skipper der “Saltillo” am Handy gespielt, als er sportlich, schnell die Brücke durchfuhr? Ein wenig zu viel gebechert? Oder einfach die Durchfahrtshöhe falsch aus der Karte gelesen?

Schulschiff "Saltillo"

Der Zweimaster wird von der baskischen Universität UPV/EHU betrieben. © Irekia

Jedenfalls muss er nun nach dem Unfall an der Autbahnbrücke vor dem Hafen der Gemeinde Orio die geplanten Termine absagen. Die Mastspitzen samt die Antennen und Instrumenten sind beschädigt. Die Reparatur findet in Santurtzi bei Bilbao statt.”Saltillo” sollte in den nächsten Tagen die Städte Hondarribia, Mutriku, Ondarroa und Bermeo besuchen.

Der 20,14 Meter lange Oldtimer wird von einem Skipper mit einer wechselnden Crew von Nautik-Studenten geführt. Sie werden unter anderem in Navigation unterwiesen. Die Ketsch dient aber auch dazu, die Welt des Segelns der Gesellschaft näher zu bringen. Deshalb legt sie regelmäßig in verschiedenen Häfen an und veranstaltet Tage der offenen Türen.

Die Saltillo wurde 1932 gebaut und zwei Jahre später vom spanischen Geschäftsmann Pedro Galíndez erworben, der sie von 1946 bis 1963 der königlichen Familie zur Nutzung abgetreten hat. 1968 schenkte er sie Bilbao School of Engineering  (UPV/EHU) und sie wird seit 1998 als Universität-Schulchiff genutzt.

 

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *