Nach dem Sturm: Bretonischer „Bauer“ kitet auf überfluteten Feldern

Mach' Dich vom Acker!


Farmer wants to kite von EASYRIDEVIDEOS

Während andere entgeistert über die Wetterkapriolen der letzten Monate lamentieren, machen zwei Bretonen aus der Not eine Tugend und „heizen“ über die Felder. Kite-Action-Video vom Acker!

Seit Beginn des Jahres sind die Wettergötter der Bretagne nicht sehr wohlgesonnen: Schwere Stürme setzen der Französischen Atlantikküste zu, die Bilder von riesigen Wellenbergen, die an den Häusern von St. Malo „lechzen“, erreichten Höchstklickwerte im Internet

"Bauer" kann auch anders" © easy ride

“Bauer” kann auch anders” © easy ride

Dimitri und Manu, zwei Freunde aus dem Örtchen Dol-de-Bretagne haben daher beschlossen, auf dieser Welle zu reiten – was im doppelten Wortsinne zu verstehen ist.

„Hier müsste man mal so richtig drüberpflügen!“ hatte sich Manu, Leiter einer Kitesurf-Schule in St. Malo öfters gesagt, wenn er die vollständig überfluteten Felder seiner Heimat entlang fuhr. Und als sein Kumpel Dimitri, ausgerechnet im Abpump-Stress stehender Feuerwehrmann, aber auch Kite-Surfer der eher gehobenen Klasse, ihn abends beim Bier auf eben genau diese „wunderbaren, aber ungenutzten Wasserflächen“ ansprach, war klar, was folgen würde…

Zwei Tage „Dreh auf’m Acker“, einen Tag Schnitt und noch am gleichen Abend heimste das Filmchen im Internet höchste Klickzahlen ein. Denn Manu hat “so ganz nebenbei” noch eine kleine Video-Produktionsfirma, die (logisch) auf Kite- und sonstige Actionfilme spezialisiert ist. Das französische TV übernahm den Streifen kurz darauf als Beispiel dafür, dass man „die Folgen der Naturgewalten auch positiv sehen könne“.

"In Zukunft wird anders gepflügt!" © easy ride

“In Zukunft wird anders gepflügt!” © easy ride

Doch den schönsten Effekt im Video erzielten die beiden nicht mit Dimitris beeindruckenden Flugformationen über dem Acker, sondern mit seiner Verkleidung als Bauer. Denn auch die Franzosen müssen sich mit Reality-TV-Schmonzetten im Stile von „Bauer sucht Frau“ herumschlagen. Also paddelt Dimitri vermeintlich traurig auf dem SUP über seine Felder und gesteht, dass er die „Schnauze voll habe“ von seinem Leben als „Paysan“ und jetzt etwas ganz anderes machen wolle…

Prädikat: Sehr sehenswert!

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *