Nackt-Kalender: Minitransat-Skipper ziehen blank – Für die Rettung von Flüchtlingen

Die (sich) auszogen, den Ozean zu erobern

Auch so kann man für seinen Sport werben. Minitransat-Fotograf Christophe Breschi hat nackte Segler vor seine Kamera bekommen. Das Ganze soll einem guten Zweck dienen.

Interessantes Nackt-Posing von Minitransat-Piloten. © Christophe Breschi

Die Minitransat-Klasse wünscht “ein tolles Jahr 2020” mit einem erstaunlichen Kalender. Beim Minitransat-Zwischenstopp auf Las Palmas haben sich einige der 87 Teilnehmer vom Klassenfotograf Christophe Breschi überreden lassen, vor seiner Kamera die Hüllen fallen zu lassen.

Daraus ist ein Kalender entstanden, der viel Aufmerksamkeit generiert. Ziel ist es, Gelder für den Verein SOS Méditerranée mit Sitz in Marseille zu sammeln. Dieser wurde 2015 gegründet als Reaktion auf die Einstellung der staatlich organisierten, italienischen Seenotrettungsoperation Mare Nostrum und finanziert sich ausschließlich durch Spenden.  Die zehn Euro für den Kalender-Kauf (plus 2.50 Euro Versand) gehen zu 100 Prozent an SOS Méditerranée.

Link zur Kalender-Bestellung

SOS Méditerranée Website

 

 

 

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *