Neue Videos: Orcas schubsen Beiboot – Forderung nach Markierung der Tiere

„Beunruhigend“

Nachdem vor der Algarve kürzlich mehrere Yachtcrews an einem Tag nach Orca-Begegnungen gerettet werden mussten, ist nun ein neues Orca-Video aufgetaucht, das weitere Fragen aufwirft.

Aufgenommen wurde das Material nach Angaben des portugiesischen Tauchers, Seglers und Umweltaktivisten Miguel Lacerda, der es auf seiner Facebookseite veröffentlichte, am Wochenende nahe des Hafens von Sines.

Anders als zahlreiche Videos, die im Laufe des letzten Jahres vor der spanischen und portugiesischen Atlantikküste aufgenommen und von Forschern analysiert wurden, zeigen die kurzen Sequenzen allerdings nicht, wie Schwertwale wiederholt gezielt das Ruder eines Segelbootes rammen. Vielmehr haben es die Tiere diesmal auch auf ein Beiboot abgesehen.  

Immer wieder stupsen sie das zum Glück leere Bötchen an, das eine Crew im Schlepp hat, rammen es von unten und schleudern es durch die Luft.

Zwar wirkt das Verhalten spielerisch, Besorgnis ruft es in der Seglergemeinde aber trotzdem hervor. „Dieses Verhalten ist erst recht beunruhigend, weil nicht mehr allein das Ruder im Fokus der Orcas steht“, kommentierte Lacerda.

Ein Nutzer hat einen konkreten Vorschlag, wie weitere beängstigende Orca-Begegnungen und Schäden an Booten vermieden werden könnten: „Wenn Meeresbiologen andere Arten mit Markierungen versehen, um sie zu erforschen und zu erhalten, dann sollte das auch bei dieser Gruppe geschehen!“, fordert er. Mithilfe von Sendern könnten Segler dann die Position der für die „Angriffe“ verantwortlichen Orcas bestimmen. „So kann jeder eine fundierte Entscheidung darüber treffen, ob er aufs Meer hinausfährt oder nicht. Was meint ihr? Setzen wir uns doch bei den zuständigen Behörden für diese friedliche Lösung ein!!!“

Ein Kommentar „Neue Videos: Orcas schubsen Beiboot – Forderung nach Markierung der Tiere“

  1. avatar CLAESSEND sagt:

    Schlimm wie die Menschen wie selbstverständlich den Lebensraum der Tiere einnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + siebzehn =