Olympiarevier Rio: Neue Bilder vom Ausmaß der Verschmutzung

Stromkante gut zu erkennen

Neue Bilder vom STG-Technik-Team, das auf dem Olympiarevier vor Rio Strömungsuntersuchungen unternimmt, zeigt das ganze Ausmaß der Verschmutzung auf den Rennkursen.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

3 Kommentare zu „Olympiarevier Rio: Neue Bilder vom Ausmaß der Verschmutzung“

  1. avatar Yachti sagt:

    Schwert hochziehen und drüber… sollen sich mal nicht so anstellen!

  2. avatar Jörg sagt:

    Zusammen mit den mutmaßlichen MHirgenwas Trümmerfunden wird zumindest das Thema Umwelt wieder für (ein paar Monate?) in den Fokus der Medien gerückt….

  3. avatar yuammy sagt:

    …ich würde mir als Jollensegler dort eher weniger Sorgen um den Müll im Wasser, als viel mehr um die hohe Konzentration an Keimen machen. Wo einen der Müll behindert, machen einen die Keime krank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.