Orca-Angriffe: 26 Attacken auf Segelyachten in zwei Monaten – Warum tun sie das?

"Ungewöhnlich" und "ziemlich seltsam"

Die Angriffe der Orcas auf Segelboote an der spanischen Küste folgen einem Muster. Wissenschaftler liefern erste Erkenntnisse und raten Seglern, wie sie sich verhalten sollen.

Orcas neben einem Schiff der spanischen Rettungsorganisation Savamente Maritimo © SASEMAR

Bei den Orca-Attacken auf Segelyachten vor der galizischen Küste handelt es sich längst nicht mehr nicht um Einzelfälle. Inzwischen haben die spanischen Behörden seit Mitte Juli 26 Vorfälle dokumentiert. Deshalb wurde das Gebiet zwischen Gibraltar und Galizien für Segelyachten unter 15 Metern Länge gesperrt.

Aber was steckt hinter dem ungewöhnlichen Verhalten? Wissenschaftler suchen fieberhaft nach Erklärungen. Eine aktuell zusammengestellte internationale Arbeitsgruppe von Experten liefert erste Hinweise zu den Gründen.

Jagd auf Yachten

Ihre Untersuchungen beschäftigen sich mit sechs Vorfällen in der Straße von Gibraltar, vier in portugiesischen Gewässern und 16 an der galicischen Küste. Dabei ist es zu regelrechten Jagden gekommen, bei denen Yachten ihre Ruder verloren und schwer am Rumpf beschädigt wurden. Einige Angriffe erfolgten in der Nacht und dauerten mehrere Stunden.

Die Experten bestätigen, dass dieses Verhalten der Wale “ungewöhnlich” und “ziemlich seltsam” sei. Zuvor seien weltweit keine ähnlichen Vorfälle zwischen Killerwalen und Segelschiffen bekannt geworden.

Die portugiesische Meeresbiologin Ruth Esteban sagt der katalanischen Zeitung La Vanguardia, dass man noch nicht weiß, ob es sich um eine dauerhafte Verhaltensänderung handelt. “Aber wenn die Orcas die Attacken wiederholen, haben sie offenbar etwas Neues gelernt. Wir gehen davon aus, dass sie irgendeinen Nutzen daraus ziehen, den wir jetzt noch nicht erkennen.”

Die Interaktionen sollen von einigen wenigen jungen Tieren ausgehen. Esteban glaubt, dass ein Motiv ihre Neugierde sei. Die erwachsenen Mitglieder der Gruppe befinden sich zwar auch am Ort des Angriffs, beteiligen sich aber nicht aktiv.

Das wegen der Orca-Attacken definierte Sperrgebiet für Segelyachten vor Galizien. © Ministry of Transport, Mobility and Urban Agenda)

Die Annäherungen beginnen normalerweise leise von achteraus und die Besatzungen bemerken die Wale meist erst beim ersten Schlag. Dabei glaubt Esteban, dass die Orcas erst einmal nur die beweglichen Teile des Bootes inspizieren. Wenn sie aber merken, dass durch ihre Bewegung des Ruders eine Kursänderung der Yacht erfolgt, und sie sich sogar dreht, wachse offenbar das Interesse.

Neugierde statt Angriff?

Das Verhalten werde “intensiver”, wenn die Tiere auf mehr Widerstand stoßen – wenn also das Boot mit hoher Geschwindigkeit weiterfahre, der Autopilot den Kurs beibehalte, oder die Besatzung den Kurs korrigiere. Die Interaktionen werden beendet, wenn sich die beweglichen Komponenten wie das Ruder nicht mehr bewegen und auch das Schiff keine Fahrt mehr macht.

Bei zwei Vorfällen in der Gegend der Straße von Gibraltar wurden Orcas mit schweren Verletzungen beobachtet. Die Ursachen für diese Verletzungen sind nicht bekannt, aber sie könnten auf die Zusammenstöße mit den Yachten zurückzuführen sein.

Deshalb spekulieren einige der Experten, ob das Verhalten der Wale auch mit diesen Verletzungen zusammenhängt. Aber die größte Einigkeit besteht in der Ansicht, dass tatsächlich Neugier eine große Rolle spielt. Und offenbar versuchten die Tiere das Boot durch ihre Schläge anzuhalten.

Wie das Anbellen von Rädern?

Sie verlieren schneller das Interesse, wenn der Skipper das Steuerrad loslässt. Einer der Meeresbiologen vergleicht dieses Verhalten mit dem eines Hundes, der versucht, ein langsam fahrendes Auto durch das Anbellen der Räder anzuhalten.

Eines der nach einer Orca-Interaktion zerstörten Ruderblätter bei der Reparatur.

Nach wie vor gibt es keine Aufzeichnungen darüber, dass frei lebende Orcas Menschen angreifen. Das hat sich auch bei den jüngsten Interaktionen bestätigt. “Die Tiere verstehen, worum es sich bei der Yacht und ihrer Besatzung handelt”, sagt Alfredo López, Mitglied der Forschergruppe, gegenüber La Vanguardia. “Sie verstehen, was ein Ruder ist. Dass sie mit dem Ruder den Kurs des Bootes bestimmen. Wenn sie also das Ruder zerstören, bleibt das Boot stehen.”

Den Orcas sei aber nicht bewusst, dass sie durch die Bewegung des Ruderblattes unter Wasser, oben im Cockpit einen Menschen verletzen können, der das Steuerrad festhält. Sie tun es nicht, um jemanden zu verletzen.”

Die Wissenschaftler raten Seglern, die in Kontakt mit den Orcas kommen: Aufstoppen und das Steuerrad loslassen. Dann sei der Spuk vermutlich schnell vorüber. Die Untersuchungen sind allerdings längst nicht abgeschlossen. So muss abgewartet werden, ob Orcas in anderen Seegebieten ähnliche Verhaltensweisen zeigen. Die Expertengruppe bleibt bestehen und will bald weitere Erkenntnisse zu dem rätselhaften Verhalten präsentieren.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Orca-Angriffe: 26 Attacken auf Segelyachten in zwei Monaten – Warum tun sie das?“

  1. avatar Wolfgang Müksch sagt:

    mit Sicherheit weiß ich: Diesen Tieren ist klar, dass sie uns mit ihren mächtigen Flossen verletzen könnten, daher sind sie vorsichtig, wenn wir bei Ihnen im Wasser sind, wo sie sich auch von uns berühren lassen. Wenn wir aus dem Wasser sind, bieten sie uns verspielt eine Show und lassen sich dabei genau so gerne bewundern wie Delphine. Sie spüren, dass wir sie mögen. Deswegen schwimmen die auch gerne bei unseren Schiffen. Wale halten dabei i. d. R. größere Abstände zu Booten als Delphine.

    Wenn einer von Ihnen ein Problem hat, lassen sie sich auch von uns helfen, von einem Stück Seil, Angelschnur oder Angelhaken befreien. Es gab auch zahlreiche Fälle, wo Delphine Menschen geschützt, auf gekenterte Boote, Ertrinkende und Gefahren aufmerksam gemacht haben. Von Schiffen wissen die Tiere, dass die viel aushalten und nun probieren einige einer Gruppe Boote anzuhalten oder zu steuern. Die Frage, die wir uns stellen, ist warum? Ist denen nur ein neuer Blödsinn eingefallen um auf sich aufmerksam zu machen?

    Was will diese Orca Gruppe von uns? Braucht wer Hilfe? Ist einer verletzt? Treibt wo ein gekentertes Boot? Gibt es wo eine Gefahr oder einen Unfall, auf den sie uns aufmerksam machen wollen? Waren Taucher bei Ihnen und haben sie gecheckt? Seit Ihr Euch sicher, dass nicht einer dieser Orca Hilfe braucht?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *