Prinz Henrik von Dänemark: Aufwartung beim Match Race Center Middelfahrt

Hoher Besuch

Der dänische Prinzgemahl Henrik fühlt sich sichtlich wohl an der Seite von Match Race Center Chef Lund. © J.H. Lund

Was für ein Klamauk, mag sich Prinz Henrik von Dänemark am Freitag gedacht haben, als er drei Tage vor seinem 78. Geburtstag per Pferde-Parade in Middelfahrt Station machte. Also fuhr der begeisterte Segler, der auch noch aktiv einen Drachen bewegt, per Motorboot einmal um die Landzunge von Middelfahrt und stattete dem Match Race Center einen Besuch ab. Das mag zwar nicht ganz so standesgemäß daher kommen wie der Empfang am Rathaus, aber es macht ihm sichtlich mehr Spaß als das Pferdegetrappel seiner Kutsche. Auf der Mole des Sportboothafens ließ Match Center Chef Jens Henrik Lund ein Zelt errichten und eine rote Treppe aufbauen, um dem Prinzgemahl der dänischen Königin Margrethe II eine angemessene Begrüßung zu gewähren.

Der Drachensegler Henrik applaudiert im vollen Ornat. © J.H. Lund

Dann wohnte Henrik einem Rennen mit den DS Matchracer 37 Yachten bei, bei dem drei Teams der Crew segelten, die normalerweise für die königliche Yacht “Dannebrog”zuständig sind. Deren volle Besatzung besteht aus neun Offizieren, sieben Bootsleuten, zwei Zeitsoldaten und 35 Wehrpflichtigen.

Das königliche Motorboot kommt im Sportboothafen von Middelfahrt an. © J.H. Lund

Eine rote Treppe erleichtert das Aussteigen. © J.H. Lund

Prinz Henrik lässt sich vor dem Klo-Häuschen den Hafen erklären. © J.H. Lund

Königliche Tribüne unter dem royalen Zelt. © J.H. Lund

Auf dem Wasser kämpfen die "Dannebrog" Crews mit den DS Matchern 37 bei limitierten Windbedingungen. © J.H. Lund

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *