Rettungsversuch der “Freydis”. Heide und Erich Wilts reisen nach Japan

"Geigerzähler gekauft..."

Die "Freydis" in besseren Zeiten. Das berühmte Schiff von Heide und Erich Wilts. © www.seefieber.de

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Rettungsversuch der “Freydis”. Heide und Erich Wilts reisen nach Japan“

  1. avatar dersegler sagt:

    viel Glück. Hoffentlich ist noch was zu retten.

  2. avatar jorgo sagt:

    Wahnsinn! Bitte berichten wie es da aussieht inkl. Messwerte. Ich glaube nicht, dass die Welt vollständig aufgeklärt ist …. aber es würde mich natürlich unglaublich freuen, wenn ich das zu negativ sehe… .
    Man kann fast alles irgendwie ersetzen, nur die Gesundheit nicht!

  3. avatar keul sagt:

    Hallo Erich und Heide
    Ich bin erschüttert.
    Habe erst in der Seglerzeitung gelesen ,daß die Freydis aufgegeben ist.
    Bin oft Mitgesegelt auch bei Enno.Damals wohntet ihr in Düsseldorf.
    Wir in Leverkusen reden oft über euch .Bei der letzten Regatta wurde für die Freydis eine Schweigeminute eingelegt.
    An meinem Bild im Wohnzimmer hängt nun eine trauerschleife.
    Liebe Grüße Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.