Santander Worlds: Wilhelms Coach hilft beim Nachtleben

Fortschritte bei der Flüssigkeitszufuhr

Die ISAF Worlds in Santander kommen nur schleppend in Gang. Schon viele Rennen sind der Flaute zum Opfer ausgefallen und die deutschen Segler kommen nur mühsam in die Regatta. Nur Surfer Toni Wilhelm ist vorne dabei. Sein Coach erklärt die Gründe.

Der Franzose Pierre Loquet wird vom holländischen Olympiasieger 2012 Dorian van Rijsselberge interviewt. Der will wissen, wie Toni Wilhelm es schafft auf dem Wasser und auch an Land beim Nightlife so starke Leistungen zu bringen.

Loquet weist darauf hin, dass man sich gemeinsam sehr professionell darauf vorbereitet hat. Van Rijsselberge zeigt sich besonders beeindruckt von den Fortschritten, die Wilhelm  bei der Flüssigkeitszufuhr während der nächtlichen Einheiten in der Stadt gemacht hat.

Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

2 Kommentare zu „Santander Worlds: Wilhelms Coach hilft beim Nachtleben“

  1. avatar Stephan sagt:

    hoffentlich geht das gut!

    Super Team die beien.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. avatar Schnappi sagt:

    Bildzeitung?

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *