UPDATE 2: Segeln und Corona an der Ostsee: Dürfen wir über Ostern zum Boot und aufs Wasser?

Eingeschränkt segeln

Das lange Osterwochenende naht, die Tage werden länger und die Temperaturen steigen – Saisonbeginn! Oder doch nicht? Wir haben uns die aktuellen Verordnungen zur Brust genommen und beantworten die Fragen rund ums Segeln und Corona. 

Übernachten am eigenen Liegeplatz: Ja. Im fremden Hafen: nein

Wie schon im letzten Jahr schränkt die Corona-Pandemie den regulären Saisonbetrieb stark ein. Mitten in der dritten Welle wird es für Segler an der Küste nur wenige Möglichkeiten geben, zu segeln. Aber im Gegensatz zum letzten Jahr sieht es dann doch etwas rosiger aus.

Schleswig-Holstein

Das Bundesland ganz im Norden zwischen Nord- und Ostsee weist mit 62,4 bundesweit den niedrigsten Inzidenzwert auf. Allerdings besteht ein Nord-Süd-Gefälle. Im Speckgürtel Hamburgs kratzt der Wert (Stand: Ende März) wieder an der 100.

Die Landesregierung kündigte an, erst am 12. April 2021 eine neue Landesverordnung zu erlassen. Das bedeutet, dass über die Ostertage die Landesverordnung vom 10. März 2021 in Kraft bleibt. Allerdings hat Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) ein Schlupfloch in Aussicht gestellt: Modellregionen für kontrollierte Öffnungen. Unter kontrollierten Bedingungen sollen weitere Öffnungsschritte möglich gemacht werden. Die Landesregierung möchte zu Beginn der nächsten Woche solche Modellregionen benennen. Das könnte gerade die Landkreise an der Küste betreffen, da die Inzidenzen dort relativ niedrig sind.

Bis dahin gilt allerdings die aktuelle Fassung der Landesverordnung.

Nachtrag: Die Landesregierung hat nun noch eine neue Version der Landesverordnung veröffentlicht, in der es eine Ergänzung bezüglich der Übernachtung auf Sportbooten gibt. Wir haben die entsprechenden Passagen geändert. Die geänderte Fassung tritt am 29. März 2021 in Kraft. 

Darf ich über Ostern zum Boot?

Ja, Liegeplatzinhaber mit einem Dauerliegeplatz dürfen sich an Bord aufhalten.

Sind die sanitären Anlagen in den Häfen geöffnet?

Nein, nur die Toiletten sollen laut der Landesregierung geöffnet sein.

Darf ich segeln gehen?

Ja. Segeln ist grundsätzlich erlaubt. Allerdings nur mit Angehörigen des eigenen Haushalts oder zu zweit.
Im Hafen dürfen sich allerdings 5 Personen aus zwei Haushalten auf dem Boot aufhalten, da hier die allgemeinem Kontaktbeschränkungen gelten. Sobald abgelegt wird, gilt segeln als Ausübung eines Sportes und es gelten die oben genannten Beschränkungen.

Darf ich in fremden Häfen übernachten?

Nein. In Schleswig-Holstein gilt ein Beherbergungsverbot, das sich auch auf Sportboothäfen bezieht. Nur Liegeplatzinhaber im eigenen Hafen dürfen an Bord übernachten. Ab dem 29. März 2021 darf auch in fremden Häfen übernachtet werden, wenn es “zum Zwecke der Herstellung der Seetüchtigkeit und zur Überführung eines Bootes zu seinem Dauerliegeplatz erfolgt.” Wenn der Saislonliegeplatz beispielsweise zu weit entfernt ist, um ihn vom Winterlager aus in einem Törn zu erreichen, darf also auch in fremden Häfen übernachtet werden. 

Darf ich ankern?

Ja, die Landesverordnung erwähnt kein Ankerverbot. Das Beherbergungsverbot bezieht sich nur auf Häfen, in denen man keinen Dauerliegeplatz hat. 

Darf ich nach Dänemark und dort segeln?

Bewohner aus Schleswig-Holstein dürfen nach Dänemark einreisen, wenn sie einen negativen PCR-Test vorweisen. Allerdings muss man sich gleich nach der Einreise in eine 10-tägige Quarantäne begeben, die frühestens nach vier Tagen durch einen weiteren Test beendet werden kann. Bei der Rückreise nach S-H wartet dann erneut eine Quarantäne.

Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern weist mit 94,9 wie Schleswig-Holstein eine Inzidenz unter 100 auf. Dennoch schottet sich das Bundesland weiterhin stark ab. So sind Einreisen – auch nur zu Tagesausflügen – für touristische Zwecke untersagt. Auch innerhalb des Bundeslandes soll man – wenn möglich – auf Reisen verzichten.

Darf ich über Ostern zum Boot

Wie in Schleswig-Holstein können Bootseigner mit einem festen Liegeplatz in das Bundesland einreisen. Es wird darum gebeten, entsprechende schriftliche Zeugnisse mit sich zu führen.

Darf ich segeln gehen?

Ja, Segeln im Sinne des Individualsports ist mit maximal 5 Personen aus zwei Haushalten möglich. Bei einer niedrigen Inzidenz unter 50 kann in bestimmten Regionen auch mit maximal 10 Personen Individualsport ausgeübt werden. Beispielsweise in Rostock.

Darf ich in fremden Häfen übernachten?

Nein, es gilt im gesamten Bundesland ein Beherbergungsverbot, das Übernachtungen zu touristischen Zwecken untersagt. Ausgenommen sind Bootseigner mit einem festen Liegeplatz, die in ihrem Heimathafen übernachten dürfen.

Niedersachsen

Darf ich über Ostern zum Boot?

Ja, Bootseigner mit einem saisonliegeplatz dürfen zum Boot.

Darf ich segeln gehen?

Ja, Niedersachsen hat eine Staffelung eingeführt:

  • Inzidenz über 100: Alleine oder mit Personen aus dem eigenen Haushalt oder zu zweit aus zwei Haushalten
  • Inzidenz unter 100: Alleine oder mit maximal 5 Personen aus zwei Haushalten

Darf ich in fremden Häfen übernachten?

Nein, auch in Niedersachsen gilt das Beherbergungsverbot. Bootseigner dürfen am eigenen Liegeplatz jedoch übernachten.

8 Kommentare zu „UPDATE 2: Segeln und Corona an der Ostsee: Dürfen wir über Ostern zum Boot und aufs Wasser?“

  1. avatar Rolf Winterhalter sagt:

    Und Baden Württemberg ?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar ds sagt:

    Da ke für die Info.
    Spitzfinive anmerkung: es müsste süd Nord gefälle heißen

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. avatar Andreas Kling sagt:

    Und was ist mit Ankern vor der Küste?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. avatar Rele sagt:

    Nochmal: Was ist mit Ankern?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  5. avatar Rolf Winterhalter sagt:

    Also am Bodensee darf man vor der Küste ankern.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  6. avatar Gerhard Bley sagt:

    Und hier Infos zu Segeln und Corona unter Hinweis auf die konkreten Regelungen in den Ländern:

    https://hanseat-yachten.de/blogs/42-segeln-und-corona.html

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × zwei =