St Barths Bucket: “Hanuman” gewinnt historische J-Class Regatta

"Schönste Segelboote der Welt"

Die erste Vergleichsfahrt von fünf J-Class Yachten seit 1930 endete mit einem überlegenen Sieg von Jim Clarks “Hanuman” geführt von der Puma Crew unter Ken Read.

Die fünf J-Class Yachten vor St. Barth.

Die fünf J-Class Yachten vor St. Barth. © Shirley O’Hara Falcone

Der “Endeavour II” Nachbau gewann drei von vier Rennen auf der Linie und musste nur im letzten Lauf die J-Class interne Vergütung nutzen, um berechnet die schneller eingestufte “Lionheart” zu schlagen. Die mit 46.75 Metern längste und wohl schnellste je gebaute J-Class war zwei Sekunden eher im Ziel.

North USA Chef Read machte geschäftstüchtig das “neue Cuben Fibre Code Zero” Segel für einen speziellen Renn-Sieg verantwortlich und erfüllte auch sein letztes Ziel, “die Lady” im letzten Lauf in einem Stück über die Bahn zu bringen.

Dabei machte er auch “Lionhearts” Eigner froh, der laut dem holländischen Taktiker Bouwe Bekking erst seine vierte Regatta am Steuer gestanden hat. “Er war wirklich begeistert,” nach 26 Meilen den Zweikampf mit “Hanuman” gewonnen zu haben.

"Hanuman" St. Barth

“Hanuman” versucht sein Glück auf der linken Kreuzseite, holt stark auf und gewinnt überlegen. © Shirley O’Hara Falcone

Aber auch Unternehmer- und Abenteuer-Promi Sir Richard Branson, der schon mal mit einer nackten Frau auf den Schultern Kitesurfen geht, ließ sich mitreißen. “Ich hatte wirklich Glück, von Jim and Kristy Clark eingeladen worden zu sein”, äußert er auf seinem Blog. “Das sind die schönsten Segelboote, die je gebaut wurden”.

Besonders fasziniert war er von einer taktischen Meisterleistung. “Wir waren Vierter etwa eine halbe Stunde vor Schluss.” Dann sei der “brilliante Kapitän” (Ken Read) vom Feld weg ganz nach links unter Land gesegelt und habe das Rennen mit einem Vorsprung von zweieinhalb Minuten gewonnen.”

Die J-Class "Hanuman"

Die J-Class “Hanuman” wühlt sich durch das Wasser. © Shirley O’Hara Falcone

Insgesamt gingen bei der St Barths Bucket Regatta 36 Superyachten an den Start. NEben den Js starteten die Klassen mit den schönen Namen “Grandes Dames”, “Mademoiselles” und “Gazelles” nach den Känguruh Verfahren.

Ergebnisse J-Class
HANUMAN        1/1/1/1      4      1.
LIONHEART     2/2/4/2    10    2.
VELSHEDA        5/3/2/4    14    3.
RANGER             4/5/3/3    15    4.
RAINBOW          3/4/6/6    19    5.

Ergebnisse St. Barth Bucket

Eventseite St. Barth Bucket

FB Borlenghi Bildergalerie

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

2 Kommentare zu „St Barths Bucket: “Hanuman” gewinnt historische J-Class Regatta“

  1. avatar Stefan sagt:

    …Code Zero auf einer vermessenen J-Class Yacht?

    …halte ich für sehr unwahrscheinlich, aber vielleicht hat er einfach die 160% Genua gemeint.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *