Stanley Paris: Der 76-Jährige Einhandsegler bricht Um-die-Welt-Rekord ab

"Ich hab es versucht..."

Der Neuseeländer Stanley Paris, der als ältester Mensch die Welt nonstop umsegeln wollte, steuert Kapstadt an und beendet sein Abenteuer wegen technischer Probleme.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Stanley Paris: Der 76-Jährige Einhandsegler bricht Um-die-Welt-Rekord ab“

  1. avatar Bluemotion sagt:

    Wirklich schade, dass es schon vorbei ist. Ich hätte es Paris von Herzen gegönnt. So ein großes kraftvolles Schiff benötigt aber leider komplizierte technische Systeme, die dann zur Aufgabe führen können. Aber lieber mit Bedacht abbrechen, als in Seenot zu geraten.

    Bluemotion

  2. avatar Sven sagt:

    Respekt vor dem Mann! Respekt vor seiner Entscheidung! Serh weise, wenn auch für ihn und sicherlich viele Fans enttäuschend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.