Studie: So segeln die Nachbarn in Dänemark – 12.000 Frauen im Sport

"Nicht nur Gäste an Bord"

Der Anteil der Frauen im dänischen Segelsport hat einen Rekord-Anteil erreicht. Die jüngste Studie des Verbandes weist 23 Prozent der Club-Mitglieder als weiblich aus.

Wenn man an Frauensegeln auf höchstem Niveau denkt, kommt man an Dänemark nicht vorbei. Das liegt insbesondere an den Auftritten der Teams vom Kongelig Dansk Yachtklub (KDY) aus Kopenhagen, dem mit 2200 Mitgliedern größten und renommiertestn dänischen Segelverein.

Bei der ersten Women’s Sailing Champions League 2018 in Kiel dominierten die KDY-Damen nach Belieben und mussten nur die Landsfrauen aus Hellerup auf Rang zwei ein wenig im Auge halten. Die Däninnen gingen als einzige rein weibliche Crew auch beim Championsleag-Finale 2018 in St. Moritz an den Start und segelten auf einen starken achten Platz.

Das KDY-Frauenteam bei der Champions League. © Sven Jürgensen

Solche Erfolge, wie auch die von Laser-Weltmeisterin Anne Marie Rindom und 49erFX- Olympia-Bronze-Gewinnerin Jena Mai Hansen – segelte mit dem Vestas Team das Volvo Ocean Race – mögen dazu beitragen, dass im Nachbarland das Frauensegeln im Aufschwung ist.

Die jährliche Erhebung des übergeordneten dänischen Sport-Verbandes weist nun aus, dass die Zahl der weiblichen Mitglieder in der Dansk Sejlunion das fünfte Jahr in Folge gestiegen ist.

Sailing Champions League

Frauenpower auch bei der SCL. Die Däninnen vom KDY segelten auf Rang acht. © SCL/Lars Wehrmann

Fast 12.000 Mädchen und Frauen ziehen an den Schoten, und das ist die höchste jemals gemessene Zahl. Damit ist auch der Frauenanteil an der Gesamtzahl der Mitglieder in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. 23 Prozent stellen einen neuen Rekord dar.

Bestätigung eines Trends

“Es ist eine wirklich erfreuliche Entwicklung und bestätigt die Trends, die wir in den letzten Jahren erlebt haben”, sagt Line Markert, Präsidentin des dänischen Verbandes. Die Segelschulen hätten effektiv geworben und viele Clubs bieten inzwischen spezielle  Angebote für Frauen an.

Einer der Vereine, die diese Entwicklung abbilden, ist der Women’s Sailing Club in Kopenhagen. Er konnte in den letzten Jahren einen deutlichen Mitgliederzuwachs verzeichnen. “Die Mitglieder-Werbung für Frauen jeden Alters läuft bestens. Und es gibt noch mehr auf den Wartelisten als je zuvor”, sagt die Vorsitzende Anette Oldenborg Petersen.

“Die Frauen wollen es selbst, sie haben keine Angst. Und wenn sie zusammen mit dem Mann oder ihrem Freund ein Boot kaufen, können sie es gleichberechtigt segeln. Unser Club basiert auf energischen Frauen, die nicht nur Gäste an Bord sein wollen. Es ist erfreulich, dass sich offenbar dieser Ansatz im ganzen Land ausbreitet.”

Kleines Plus aller Mitglieder

Insgesamt verzeichnet die Dansk Sejlunion für 2018 einen kleinen Anstieg der Mitgliederzahlen. Erstmals seit fünf Jahren wird wieder die Zahl von 52.000 übertroffen.  Die Höchstzahl von 59.000 stammt aus dem Jahr 2009.

Dennoch machen sich die dänischen Verbandsbosse Sorgen. Denn die Entwicklung bei den jüngeren Mitgliedern ist negativ. Deshalb sollen für 2019 Jugend-Konzepte revitalisiert werden. Eine Hoffnung bezieht sich auf einer engeren Zusammenarbeit mit der Sailing Sports League, die attraktive Angebote für junge Segler zu schaffen. Aber auch einzelne Cruising-Angebote für die Altersgruppe 19 bis 24 zeige Wirkung und müsse unterstützt werden.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „Studie: So segeln die Nachbarn in Dänemark – 12.000 Frauen im Sport“

  1. avatar Kleinsegler sagt:

    In der 2.4mR wird es bei den nächsten Regatten eine zusätzliche Teamauswertung geben – das Team besteht aus 3 Seglern mit einer Frau – die die weiteren Teammitglieder benennt.
    Man(n) wird sehen wie sich die Idee entwickelt – Spannend ist das auf jeden Fall!

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *