Superyacht-Unfall: “My Song” wird geborgen – Auftrag an deutsche Spezialisten vergeben

Wertvolles Treibgut

 

Die Bergung der 130 Fuß  Superyacht “My Song”, die von Bord eines Frachters gefallen ist, nachdem offenbar das Transportgestell versagt hat, ist im Gange. Eine deutsche Firma kümmert sich.

My Song, baltic

Die Berge-Gesellschaft begutachtet die Optionen zur Rettung von “My Song”© MCS Marine Claim Services Germany

Nach dem erstaunlichen Unfall im Mittelmeer, bei dem die 40-Meter-Yacht “My Song” ins Wasser stürzte, war zu Beginn nicht klar, ob die preisgekrönte Baltic vor dem Untergang gerettet werden kann. Aber inzwischen gab die Yacht-Transportfirma Peters & May bekannt, dass die Bergung in vollem Gange ist.

My Song bei der Verladung auf den Frachter BRATTINGSBORG

Zuvor hatten die Betreiber ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ihren Recherchen zufolge das Transportgestell der 141 Tonnen schweren Yacht zusammengebrochen sein soll und sie dafür nicht zuständig seien.

Viele Hühner auf der “Stange”. “My Song” in Aktion. © YCSS

“My Song” befand sich huckepack auf dem Weg von der Karibik ins Mittelmeer, wo für sie ein Start bei der Loro Piana Superyacht Regatta in Porto Cervo vom 4. bis 8. Juni geplant war. Der Unfall soll auf einem Abschnitt von Palma nach Genua passiert sein.

In einer aktuellen Erklärung von Peters & May heißt es, dass die Einschätzung der Ursache des Vorfalls auch nach weiteren Untersuchungen unverändert bleibe. Das Transportgestell sei entladen und sichergestellt worden. Und es werde nun weiteren Überprüfungen unterzogen. Nun gehe es darum, das Schiff aus dem Wasser zu bergen.

Damit wurde die Hamburger Firma MCS Marine Claim Services Germany beauftragt. Es werde ein Schlepp nach Palma vorbereitet. MCS ist als Sachverständigen-Büro und Havarie-Kommissariat spezialisiert auf die Abwicklung bootspezifischer Schadensfälle. 

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *