Umwelt: Windkraft auf dem Vormarsch – 100 Prozent Öko-Schiff erfunden

"Antrieb mit großen Stoffbahnen"

Das 100 Prozent Ökoschiff. © Postillion

“Während E-Autos schon seit einigen Jahren dabei sind, die Automobilbranche zu revolutionieren, brechen nun auch in der Schifffahrt neue Zeiten an: In Deutschlands größter Werft in Papenburg ist das erste Öko-Schiff vom Stapel gelaufen, das vollständig durch Windkraft angetrieben wird.” So schreibt das Magazin Postillion.

Die fast 109 Meter lange “Green Revolution” verbrauche dank neuartiger Technik zur Windnutzung absolut keinen Diesel-, Schweröl- oder Kohle. Personen und Waren können ganz ohne Treibstoffkosten über das Meer transportiert werden.

Die genaue Funktionsweise wolle der Hersteller bislang nicht preisgeben. Es würden noch mehrere offene Patentverfahren laufen. “Als sicher gilt jedoch, dass über große Stoffbahnen, die auf dem gesamten Deck an großen turmähnlichen Aufbauten angebracht sind, Wind direkt in Bewegungsenergie umgewandelt wird.”

Der Postillion zitiert den Werftchef: “Das ist die beste Idee seit 5000 Jahren. Endlich kann sich die Menschheit auf den Weltmeeren völlig umweltschonend fortbewegen. Das wird alles revolutionieren.” 

Ein Problem gebe es bei Windstille. Aber es werde an einer bahnbrechenden Hybrid-Lösung gearbeitet.

Spenden

8 Kommentare zu „Umwelt: Windkraft auf dem Vormarsch – 100 Prozent Öko-Schiff erfunden“

  1. avatar Marc sagt:

    Ich will ja nun kein Firmengeheimnis ausplaudern, aber es liegt an der Grünen Rumpf Farbe. Sobald etwas grün angestrichen ist, ist es umweltfreundlich und verbraucht keine Energie.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 31 Daumen runter 1

  2. avatar Michael Heber sagt:

    Hat das jetzt der Postillion hier abgeschrieben oder hat man das hier vom Postillion abgeschrieben.
    Sehr seltsam.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

  3. avatar Michael Heber sagt:

    O.K. jetzt gesehen, dass man den Postillion zitiert.

    Der Artikel hier scheint mir hier allerdings gekürzt.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

  4. avatar christian sagt:

    Hmm, nicht jede Postillon-Nachricht ist es wert weiter verbreitet zu werden, und speziell diese hier: naja…

    @ SR Redaktion: Nur um ganz sicher zu gehen, euch ist schon klar was/wer der Postillon ist?!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 5

  5. avatar eku sagt:

    Mein Tagesablauf:
    Nach dem Aufstehen allgemeine Presseschau via Internet mit Kaffee (Die Zigarette(n) verheimliche ich hier natürlich)
    Nach Abschluss der gesamten Kopfschüttelei brauche ich dann etwas Erbauung … und schwups bin ich beim Postillion.
    Natürlich nicht jeden Tag der Brüller, aber irgendwie immer ein Schmunzeln.

    Danach arbeitet es sich deutlich leichter.
    Eigentlich sollten die medizinisch als Antidepressivum anerkannt werden – dann gibts auch richtig Knete von der Krankenkasse ;-))

    Grüße eku

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

  6. Komisch, dass nur bei einem Satireverein von so einem Schiff berichtet wird…..
    Denkt einfach über die Stoffbahnen zur Windumleitung nach.
    So ein Schiff gibt es nicht!!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *