Unfall auf dem Vorschiff: J/120-Segler stirbt nach Spinnaker-Manöver

In der Schot verfangen

Beim Setzen des Vorwindsegels in einer Regatta ist ein Segler mit dem Fuß in eine Schot geraten. Die folgende Kettenreaktion kostete ihn das Leben. Dabei war er mit einer erfahrenen Crew unterwegs.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Unfall auf dem Vorschiff: J/120-Segler stirbt nach Spinnaker-Manöver“

  1. avatar Rasselmann sagt:

    Nur das jenes linke Boot einfach überhaupt keine J / 120 ist… aber naja, sieht ja auch alles gleich aus…

    4
    46
    • avatar Jörg sagt:

      Klugscheißerei ist angesichts der Meldung um den Tod eines Menschen nun echt überflüssig. Aber Hauptsache profiliert.

      43
      5
  2. avatar excom0 sagt:

    Absolut tragisch. Und mal wieder der bittere Beweis: was schief gehen kann an Bord geht auch schief.

    7
    4
  3. avatar ds sagt:

    Schrecklicher Vorfall und mein beileid an die Angehörigen und an die Crew, für die das absolut schrecklich sein muss.

    Aber ich frage mich doch, ob man nicht genug unternommen und die Situation unterschätzt hat. Kann man nicht das spifall Kappen damit man in den Wind luven kann.

    Ich mag mir nicht vorstellen wollen, dass so eine Situation nicht lösbar ist. Ruhe in Frieden.

    Ich finde die Aussagen passen nicht zusammen. Keine Ahnung von den Tätigkeiten des Vorschriffsmann zu haben, aber hochqualifiziert zu sein.
    “Die meisten von uns hatten keine Ahnung, was er auf dem Vorschiff tat; alles wurde für uns erledigt, und wir haben uns wirklich auf ihn verlassen. Auch der Rest des “With Grace”-Teams bestand aus hochqualifizierten Seglern, die seit 2014 zusammen auf dem Boot segelten.”

    42
    2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 + fünf =