Unfall: Explosion an der Hafen-Tankstelle

Über Bord geflogen

Im italienischen Ponza hat eine Webcam Aufnahmen von einem explodierenden Motorboot während des Tankvorgangs gemacht. Eine Frau wird ins Wasser geschleudert. Über die Gründe für den Unfall wird spekuliert..

Das Video zeigt, wie es beim Tankvorgang im Achterschiff zu der Explosion kommt. Die Druckwelle ist so stark, dass eine Frau vom Motorboot ins Wasser stürzt. Auch der Tankwart verliert das Gleichgewicht. Danach springen der Skipper und seine Tochter von dem brennenden Boot.

Alle Beteiligten haben bis auf einige blaue Flecken keinen Schaden genommen. Ein Unfall, der auch schlimmer hätte ausgehen können. Nach 40 Minuten war das Feuer gelöscht. Das Schiff ist ausgebrannt und auf 30 Meter Tiefe versunken.

Küstenwache und Carabinieri untersuchen, wie es zu der Explosion kommen konnte. Es  gibt mehrere Hypothesen: Entweder soll ein Kurzschluss während der Betankens aufgetreten, ausgelaufener Kraftstoff mit dem noch heißen Motor in Berührung gekommen sein oder eine Verpuffung stattgefunden haben.

Dabei handelt es sich um eine schnelle Verbrennung, durch die eine schlagartige Druckwelle ausgelöst wird. Verdampftes Benzin bildet zusammen mit Luft ein hochexplosives Gemisch. Besonders bei großer Hitze fängt das Benzin an zu vergasen, und es genügt ein kleiner Funke, um eine Explosion auszulösen. Dieser Vorgang ist einer der typischsten Ursachen für explodierende Boote mit Benzinmotoren.

Tipp: André Mayer

2 Kommentare zu „Unfall: Explosion an der Hafen-Tankstelle“

  1. avatar Jan sagt:

    Das ist einfach nur Voyeurismus. Das ist in keiner Weise besser als bei einem Unfall auf der Autobahn richtig draufzuhalten.

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  2. avatar Kugelfisch sagt:

    Ich tippe auf Folgendes:
    Beim Tanken wird der aus dem Tank austretende Benzindampf nicht abgesaugt und läuft in den Rumpf an die tiefste Stelle, weil er schwerer ist als Luft. Man sieht deutlich, dass das Deck wie ein Trichter zum Niedergang geformt ist und dass die Verpuffung von unter Deck kommt – vermutlich beim Starten des Motors.
    Schon der Dampf von ein paar Zentilitern Benzin hat wirklich eine erstaunliche Gewalt, wenn das Mischungsverhältnis mit Luft stimmt. Insofern kann man von diesem Video auch etwas lernen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *