Unglück bei Kapstadt: Skipper geht mit Yacht unter – Die zwei Überlebenden berichten

Ein Leben für das Segeln

Es passierte rund 1300 Seemeilen vor Kapstadt. Die Grand Soleil 54 “Nina Pope” erlitt einen Wassereinbruch, der Skipper Benno F. half seinen beiden Mitseglern in die Rettungsinsel, dann versank er mit seiner Yacht.

Die beiden Besatzungsmitglieder bei der Rettung durch den Frachter. © SAMSA

Man mag sich die Szene nicht vorstellen. Der 72-jährige Schweizer Benno F. war mit seiner Grand Soleil und zwei zahlenden Mitseglern auf dem Weg von Tristan da Cunha auf der Inselgruppe St. Helena nach Kapstadt, als er in einen schweren Sturm mit Windstärken zwischen 10 und 11 Beaufort geriet. Das Schiff wurde von sieben Meter hohen Wellen getroffen und schlug leck.

Wie es zum Wassereinbruch kommen konnte, ist nicht klar. Die Beteiligten berichten gegenüber Daily Mail, dass sie eine Kollision mit einem treibenden Objekt vermuten. Es muss jedenfalls zu einem größeren Leck im Unterwasserschiff gekommen sein. Das Schiff läuft schnell voll.

Nina Pope war oft mit zahlenden Gästen unterwegs. © B. Frey

Benno F. versucht zusammen mit den Chartergästen Marcelo Osanai (38) aus Brasilien und US-Schweizer Balthasar Wyss (52) verzweifelt, die Yacht über Wasser zu halten. Aber kurz nach Mitternacht ist klar, dass das Schiff nicht zu retten ist. Der Skipper setzt ein Mayday ab und vermeldet schon, dass er der Untergang kaum verhindern kann.

Die südafrikanischen Seesicherheitsbehörde in Kapstadt (MSASA) fängt den Notruf auf und beginnt die Koordination einer Rettung. Aber die Situation auf der “Nina Pope” wird immer dramatischer. Benno F. macht die Rettungsinsel klar.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

1 Kommentare zu „Unglück bei Kapstadt: Skipper geht mit Yacht unter – Die zwei Überlebenden berichten“

  1. Gehtsie Nichtsan sagt:

    Wie kann man bei so einem tragischen Unglück für das Lesen eines solchen Artikels Geld verlangen – wenn die Quelle dazu von einer Seite stammt wie der DailyMail…
    von einer Familienangehörigen des Verstorbenen

    37
    8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert