Lithium- vs. Blei-Batterie: Vor- und Nachteile für den Bordeinsatz

Elektrische Zukunft?

© Mastervolt

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

9 Kommentare zu „Lithium- vs. Blei-Batterie: Vor- und Nachteile für den Bordeinsatz“

  1. avatar Schmidt sagt:

    Der artikel über die batterien ist leider nur theoretisch. Die Gefahr, die von den batterien ausgehen,
    Sowie die viel kompliziertere steuerung des ladens, überladens, etc ist nicht berücksichtigt.
    Der mehrpreis lohnt isch überhaupt nicht.

    2
    5
    • avatar Firstler sagt:

      Völliger Blödsinni

      3
      1
    • avatar PL_j.brickwede sagt:

      Lieber Schmidt,
      bitte in das Thema mal einlesen!
      Nahezu doppelte Leistungs-Verfügbarkeit bei gleicher Abnahme.
      Elektronik (BMS) hält die Batterie fit
      Kosten über die Lebensdauer 56% einer AGM.
      LifePo4 sind eigensicher, siehe hier: https://youtu.be/Qzt9RZ0FQyM

      Oder starten Sie morgens Ihr Fahrzeug noch mit einem Glühstift oder Kurbel?

      Denken Sie positiv und bleiben negativ

      2
      1
  2. avatar Mirkan sagt:

    Hallo,
    was mich einmal Interessiert ist, welche der beiden Batterien (Blei- oder Lithium-Batterie)
    ist bei gleicher Größe Leistungsfähiger?
    Zum Beispiel, ich habe einen Bleiakku mit 20.000 cm³ und habe eine Lithium-Batterie
    mit 20.000 cm³, welche Batterie kann mehr Energie speichern.
    Ich stelle diese Frage deshalb, weil ja noch wie vor in Autos mit Verbrennung Motoren Blei-Akkus verbaut werden.
    Wenn die Lithium-Batterie so viel besser sein soll, warum kommt sie dort nicht zum Einsatz?
    Gruß
    Mirkan

  3. avatar Peer Leben sagt:

    Erstens ist sie viel viel teurer un zweitens sollte sie zwischen 20 und 80% der Ladekapazität gehalten werden um eine lange Lebensdauer zu garantieren. Beim Bleiakku ist es genau umgekehrt er sollte immer bei 100% gehalten werden wie es bei der Starterbatterie normalerweise üblich sein sollte allerdings haben die neuen Autos oder auch Boote so viele Verbraucher, dass das zweite Argument kaum noch treffend ist. Es sei denn, dass sie als zweite Batterie nur für das Bordnetz zuständig ist, wie eben beim Boot

  4. avatar Mirkan sagt:

    Hallo Peer Leben,
    vielen DANK für Deine Antwort.
    Ok, die Ladetechnik habe ich verstanden.
    Ein Teil meiner Frage bleibt allerdings noch offen,
    welche Batterie hat bei gleichen Volumen die höhere Power.
    Gruß
    Mirkan

  5. avatar Gregor Hekro sagt:

    Blei Akku kostet ja nur 1/5 gegnüber Lefepo
    Macht das Sinn

  6. avatar BleiHero sagt:

    Warum kein Wort über Betriebstemperatur und davon abhängige Leistung und Lebensdauer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.