Video Fundstück: „Fliegende“ Teufelsrochen machen scheinbar Vögeln Konkurrenz

Auf Schwingen in die Lüfte

Das Video Fundstück einer BBC-Dokumentation zeigt „fliegende Teufelsrochen“ bei der Jagd nach Shrimps. Oder geben sie nur an?

Teufelsrochen, die mit ihren majestätisch wirkenden „Schwingen“ durch die Meere gleiten, zählen wohl zu den meistfotografierten Motiven unter Wasser. Doch auch über der Wasseroberfläche zeigen die Rochen ein gewisses „Show-Talent“:

Beeindruckende Flugtechnik © seitre

Beeindruckende Flugtechnik © seitre

Mit ihren Sprüngen bis zu 2 m über die Wasseroberfläche, bei denen sie wie Vögel mit ihren „Schwingen“ schlagen, wirken sie wie Urzeittiere, die von der Evolution probeweise in ein neues Element geschickt werden.

Warum die Teufelsrochen überhaupt springen, ist wohl noch nicht vollständig erforscht. Eine Theorie behauptet, beim Aufklatschen auf die Wasseroberfläche würden flüchtende Shrimps zurück in den jagenden Rochenschwarm gejagt. Andere sprechen von schierem Übermut, ähnlich wie bei Delfinen.

Im vorliegenden Video zeigt die BBC in einem Ausschnitt den Vergleich zwischen wahren Meistern der Flugkunst wie etwa Pelikanen und den „Flügen“ der Teufelsrochen.

Übrigens sollte man sich von den springenden Tieren möglichst fern halten: Vor Jahren sprang ein 35 Kilo schwerer , gefleckter Adlerrochen vor der Küste Floridas in ein Ausflugsboot und verletzte eine 55 jährige Frau dabei so schwer, dass sie noch an Bord starb.

Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *