Video-Fundstück: Nach ungewollter Wende schnappt die Crew nach Luft

Laune der Natur

Nach einer ungewollten Wende hängt die Crew einer Olson 30 in Texas auf dem Canyon Lake plötzlich auf der falschen Seite in der Reling und schnappt nach Luft.

Binnensegler kennen das Gefühl, wenn es einem plötzlich die Fock eindrückt. Dann wirbelt eine Böe um irgendein nahes Gebäude oder einen Baum herum und dreht so stark, dass sie eine ungewollte Wende einleitet. Das Luvbad ist unvermeidlich.

Ein Böenpaket knallt von Lee in die Fock

Ein Böenpaket knallt von Lee in die Fock und drückt das Schiff in die Wende. Die Crew sitzt plötzlich im Wasser.

Bei der Szene auf der Olson 30 handelt es sich dabei um eine extreme Laune der Natur. Denn die Winddrehung kommt scheinbar aus dem Nichts. Manchmal kündigt sich eine Spur auf dem Wasser an, die dabei hilft, das Schlimmste zu vermeiden und rechtzeitig abzufallen. Aber in diesem Fall scheint ein Böenpaket quasi aus dem Himmel herabzustürzen.

Quelle: Blur

 Canyon Lake in Texas.

Das Revier, der Canyon Lake in Texas. Ein Stausee, der keine große Wind-Abdeckung aufweist. © U.S. Army Corps of Engineers

Spenden
https://yachtservice-sb.com

3 Kommentare zu „Video-Fundstück: Nach ungewollter Wende schnappt die Crew nach Luft“

  1. avatar Heiko sagt:

    Tja, ein Segelboot ist halt kein Luxusausflugsdampfer. Da kann es auch schonmal ein bisschen naß werden 🙂

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 7

  2. avatar Hobby-Regatteur sagt:

    Wet Rail-Meat

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 1

  3. avatar Micha sagt:

    Ja die Natur hat manches Präsent im Gepäck

    Am Bodensee konnte ich einen Vollkreis am Wind segeln, danach gin es “normal gerade”weiter.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *