Video: Russischer Viermaster rammt zwei Küstenwachenboote

Russischer Aufspießer

Das russische Segelschulschiff “Kruzenshtern” ist im Hafen von Rejkjavik mit zwei Schiffen der Küstenwache kollidiert. Ein Handyvideo zeigt den Unfall.

Das war anders gedacht: Während der Feierlichkeiten zum 65. Jahrestag des Kriegsendes hat die Viermastbark “Kruzenshtern” die beiden Schiffe der Küstenwache, “Thor” und “Thyr”, frontal mit dem Bugspriet genommen.

Personen sollen nicht zu Schaden gekommen sein, über den Sachschaden ist nichts bekannt. Schön geflaggt war das Schiff jedenfalls.

Die “Kruzenshtern” wurde 1926 auf der Tecklenburg Werft in Bremerhaven als “Padua” zu Wasser gelassen. Das Stahlschiff ist 114m lang und verdrängt 5.805 Tonnen.

 

 

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier
Spenden

7 Kommentare zu „Video: Russischer Viermaster rammt zwei Küstenwachenboote“

  1. avatar Daniel sagt:

    5,8t?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

  2. avatar Daniel sagt:

    (B24) natürlich 😀

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    • Dazu eine kleine Anekdote:

      In Neustadt, gerade in einer Wende, klingelt mein Telefon, während ich die Fockschot fiere.
      Ich:”Hallo?”
      Antwort: “Moin, hier ist XXXXX. Wo bist Du?”
      Ich: “Ich sitz grad auf Bente, ich ruf zurück.”

      Gelächter im Cockpit.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 14 Daumen runter 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *