Virtuelle Superyacht: Nicht existierende Luxus-Yacht für 650.000 Dollar verkauft

Megayacht aus dem Metaverse

Verrückte Welt: Auf der Metaverse-Plattform „The Sandbox“ hat ein anonymer Spieler eine NFT-Luxus-Yacht für schlappe 650.000 US-Dollar gekauft. Eine Schönheit ist die „Metaflower Super-Megayacht“ nicht gerade.

Unterstütze SegelReporter

Zur Zeit kann es beim Kauf unserer Produkte zu Problemen kommen. Bitte versuchen Sie es später wieder. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung!

 

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Virtuelle Superyacht: Nicht existierende Luxus-Yacht für 650.000 Dollar verkauft“

  1. avatar BA sagt:

    I´ll take the analogue Drascombe Lugger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.