Vor Gericht: Ex Profisegler erstreitet Millionen-Entschädigung

Schmerzensgeld

Vier Jahre nach einem Unfall auf der TP52 “Vesper” bekommt  der ehemalige US Segelprofi Kenneth Nevor Verdienstausfall und  Schmerzensgeld in Millionenhöhe gezahlt.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Vor Gericht: Ex Profisegler erstreitet Millionen-Entschädigung“

  1. avatar Fastnetwinner sagt:

    Solche Gerichtsurteile sind albern!

  2. avatar wet rabbit sagt:

    Naja, würde etwas ähnlichem einem deutschen Arbeitnehmer passieren, würde die Unfallversicherung auch für ihn sorgen, inklusive Reha, ev. Umschulung, Rente usw.

  3. avatar Topflappen sagt:

    Es muss doch wohl jemand anderes daran Schuld sein, wenn ich zu doof bin und als Profisegler beim Übersteigen vom Dinghy falle! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.