Wohnkomfort statt Segelleistung: Die Rückkehr der Atoll? – Monocat von Jeanneau

Mut zur Hässlichkeit

Die Idee war ja naheliegend. Warum nicht die Vorteile eines Cruising-Katamarans auf einen Einrumpfer übertragen. Maximale Wohnqualität statt Leben im Yacht-“Keller” auf Bilgenhöhe. Das Ergebnis hieß Atoll. Dufour brachte knapp vor der Jahrtausendwende 1998 das revolutionäre Konzept auf den Markt.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Wohnkomfort statt Segelleistung: Die Rückkehr der Atoll? – Monocat von Jeanneau“

  1. avatar Sven 14Footer sagt:

    Es gibt heute schon so viele sogenannte Deckssalon Yachten die nicht ästhetisch sind, warum das nun nicht einmal konsequent tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.