World Sailing: Kann der Herausforderer siegen?

And the winner is...

Die Wahl zum World Sailing Präsidenten ist abgeschlossen. Das Ergebnis soll erst am 1. November bekannt gegeben werden, aber eine Umfrage deutet auf einen klaren Gewinner hin.

128 nationale Seglerverbände haben elektronisch ihre Stimmen abgegeben. Sie entscheiden darüber, welcher Präsident World Sailing in den nächsten vier Jahren führen soll. Dabei scheint sich abzuzeichnen, dass sich der dänische Amtsinhaber Kim Andersen nicht durchsetzen könnte.

Das meist gut informierte norwegische Segelmagazin Seilmagasinet berichtet von einer internen unabhängigen Umfrage unter den Stimmberechtigten, demnach dem Chinese Quanhai Li eine Präferenz von 83 zu 42 eingeräumt wird. 65 Ja-Stimmen sind erforderlich, um die Wahl zu gewinnen.

Der Chinese Quanhai Li scheint gute Chancen zu haben, World Sailing Präsident zu werden. © World Sailing

Wenn sich diese Tendenz bewahrheitet, könnte erstmals ein Segler-Präsident aus Fernost die Geschicke des internationalen Verbandes führen. Für ihn soll insbesondere die Hoffnung der Delegierten sprechen, dass er größere Sponsoren in China aktivieren kann. Die Finanzen sind eines der wichtigsten Themen des Wahlkampfes. Schließlich steht World Sailing kurz vor der Pleite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *